Nach oben

Preis filtern:

Markenfilter: Mehr Marken

Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Schienbeinschoner

Wissenswertes über Schienbeinschoner
Der Schienbeinschoner wird auch Schienbeinschützer und selten auch noch Beinschiene genannt. In der heutigen Zeit werden sie häufig in einigen Sportarten eingesetzt. In den Medien sind sie wohl am ehesten beim Fußball zu sehen.

Die geschichtliche Entwicklung
Ursprünglich waren Beinschienen aus Metall. Sie wurden schon in der Antike als Teil der Rüstung zum Schutz der Unterschenkel und Kniegelenke getragen. In der damaligen Zeit umschlossen sie deren vordere Hälfte. Auf der Rückseite befanden sich Riemen mit deren Hilfe die Schienen an den Unterschenkeln fixiert wurden.

Die Schienbeinschoner im Fußball
Im Fußball wurden die Schienbeinschoner erstmals im 19. Jahrhundert verwendet. Er hat heute die Aufgabe das Schienbein und auch die Achillessehne vor Verletzungen zu schützen. Ursprünglich wurden sie aus dem Cricket übernommen. Jedoch mussten sie aufgrund der eingeschränkten Bewegungsfreiheit verändert werden. Das Knie wird beim Fußball nicht mehr geschützt. Während vor 30 Jahren die Fußball noch nach eigenem Ermessen mit oder ohne Schoner gespielt werden konnte, ist es im modernen Fußball zur Pflicht geworden, welche zu tragen.

Schienbeinschoner in anderen Sportarten
Schienbeinschoner müssen auch in anderen Sportarten getragen werden. Besonders in Mannschaftssportarten mit Schläger und Ball wie Eishockey oder Feldhockey sind sie unverzichtbar zur Vermeidung von Knochenbrüchen.
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!