Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber Schirmmütze

Wissenswertes über die Schirmmütze

Allgemeines und Funktion
Die Schirmmütze oder Schildkappe, in Österreich auch Tellerkappe genannt, ist eine runde Kopfbedeckungsform und kennzeichnet sich durch einen Schirm im gedachten Viertelkreis. Wie alle Hüte, dient auch die Schirmmütze zum Schutz des Kopfes. Während andere Kopfbedeckungen jedoch auch Hinterkopf und Ohren Schutz spendet, ist bei Schirmmützen nur das Gesicht bedeckt. Der Schirm dient dem Zweck, das Gesicht vor Sonneneinstrahlung zu schützen und diesem Schatten zu spenden. Da es mit dieser Bekleidung trotzdem zu Verbrennungen führen kann, wird empfohlen, sich an besonders heißen Tagen zusätzlich mit Sonnen Lotion einzuschmieren. Doch auch an regnerischen Tagen bietet die Schirmmütze Schutz. Sie fängt zwar nicht so viel Wasser ab wie der Regenschirm, doch bleibt das Gesicht weitestgehend trocken.

Verwendung
Kopfbedeckungen dieser Art finden vor allem im Militär, bei der Feuerwehr und Polizei Verwendung. Sie sind integrierter Bestandteil der Dienstbekleidung und auch beim Wehrdienst im Heer oder der Luftwaffe besteht die so genannte Mützenpflicht, nach der im Freien stets eine Kopfbedeckung getragen werden muss. Deswegen ist die Schirmmütze umgangssprachlich auch unter der Bezeichnung Dienstmütze bekannt und wird sehr häufig in der Herrenbekleidung verwendet. Aber auch in der Seefahrt und beim Sport werden spezielle Formen der Schirmmützen getragen. So sind sie beispielsweise beim Baseball integrierter Bestandteil der Sportbekleidung. Die dort unter dem Namen Baseball Cap bekannte Schirm-Mütze findet allerdings schon längst nicht mehr beim Sport Anwendung, sondern kann durch aus auch als modisches Accessoire in der Freizeit gesehen werden. Durch die große Artenvielfalt kann die Form der Schirmmütze von Dienstbekleidung bis hin zum stilbewussten, modischen Trendlook der heutigen Zeit variieren.

Formen
Doch nicht nur für Soldaten in Uniformen gibt es eine spezielle Schirmmütze. Schon in der Vergangenheit wurden verschiedene Modelle wie der Elbsegler?, die Schiebermütze? oder die Prinz-Heinrich-Mütze? getragen. Besonders die Biedermütze? vom Anfang des 19. Jahrhunderts gewann stark an Popularität, und sogar die Studentenmütze, kann in ihrer Grundform unter diesem besonderen Hut verstanden werden. Ein weiteres Modell ist die Chinamütze?, und Caps sind gerade heute in Sport und Freizeit in jedem Alter und bei beiden Geschlechtern sehr angesagt.