Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

Kauftipps für Schleifgerät

Sörens Ratgeber für Schleifgeräte vom September 2016

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Schleifgerät

Wissenswertes über Schleifgeräte
Schleifgeräte sind ursprünglich von Hand oder Fuß, später durch Dampfmaschinen angetriebene Werkzeuge zum Glätten von Oberflächen oder zum Entfernen von Beschichtungen auf Oberflächen. Im privaten Bereich werden sie vor allem zur Entfernung von Lacken auf Möbeln oder Holzböden benutzt, um diesen wieder einen neuen Anstrich und so ein neues Aussehen zu verleihen.

Aufbau und Funktionsweise der Schleifgeräte
Heute werden die Schleifgeräte elektrisch betrieben. Es werden je nach Material verschiedene Schleifgeräte und -scheiben mit unterschiedlichen Härtegraden eingesetzt. Außerdem unterscheidet man zwischen verschiedenen Schleifgeräten wie dem Bandschleifer, dem Schwing- und Exzenterschleifer und dem Winkelschleifer.

Das Bandschleifgerät
Das Bandschleifgerät eignet sich zum Abschleifen größerer Flächen verschiedenster Werkstücke. Die Bandschleifer sind sowohl als Handschleifgerät als auch als in maschineller, größerer Form als Bodenschleifgerät erhältlich. Bei dem Bandschleifer ist das Schleifpapier ein Schleifband, das einen endlosen Kreislauf bildet und über eine Antriebs- sowie Umlenkrolle angetrieben wird.

Schwingschleifer und Exzenterschleifer
Die Schwingschleifer, die auch Rutscher oder Sander genannt werden – arbeiten mit Hilfe von Schleifscheiben, die in Schwingung versetzt werden, sodass die rechteckige Schleifplatte kreisförmig schwingt. Der Exzenterschleifer hat im Vergleich zum klassischen Schwingschleifer eine zusätzliche rotierende Schleifscheibe, die kreisförmig gestaltet ist und so die oftmals entstehenden Fugen vermieden werden.

Der Winkelschleifer – die Flex
Die Winkelschleifer sind vielen nur unter dem Markennamen Flex bekannt. Dieses Schleifgerät verfügt über elektrisch betriebene Schleifscheiben / Schleifteller, die über ein Winkelgetriebe angetrieben werden, wodurch der Winkelschleifer seinen Namen erhielt.

Das Winkelschleifgerät als Trennschleifer
Neben der reinen Schleiffunktion kann der Winkelschleifer auch als eine Art Motorsäge verwendet werden – in diesem Fall handelt es sich um benzinbetriebene Geräte, bei denen die Trennscheibe über einen Keilriemen angetrieben wird. Diese Geräte werden häufig im Gleisbau zum Schneiden der Gleisstücke verwendet.