Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:

Zuletzt gesehene Produkte:

Wir speichern für dich bis zu 18 Produkte.Alle löschen

Datenschutz liegt uns am Herzen

Ausblenden

In dieser Liste werden bis zu 18 Produkte angezeigt, die du dir zuletzt angesehen hast. Diese Produkte können deiner Person nicht zugeordnet werden.

Infos zum Datenschutz Verlauf löschen

Zuletzt gesehen:

Ratgeber Schulbedarf

Wissenswertes über Schulbedarf
Wer schon ein Kind hat, das zur Schule geht, weiß, was da auf einen zukommt.
Angefangen bei der Grundausstattung wie dem Schulranzen mit Turnbeutel und Etui, der Brotdose und Trinkflasche, über LÜK-Kästen, Tuschkasten und allerlei Kleinkram wie Stifte, Radiergummi und Anspitzer, Schere, Kleber und Blöcke und Hefte bis hin zu den teuren Schulbüchern. Die finanzielle Belastung ist schon enorm. Und daneben auch noch die psychische Belastung, wenn es darum geht das Kind zu motivieren zur Schule zu gehen oder die Hausaufgaben zu erledigen.

Schulranzen
Die Schulutensilien werden ständig weiterentwickelt. Vor allem im Bereich der Schulranzen.
Ein Schulranzen sollte nicht mehr als 10-12% des Gewichts des Kindes wiegen und dem Kind anatomisch angepasst sein. Er sollte die Schultern des Kindes nicht überragen und das Material sollte wasserabweisend sowie mit Reflektorenfür den Straßenverkehr versehen sein. Die Schulranzen werden heute in der Regel ergonomisch geformt und auf die Anforderungen des Schulalltages angepasst. In der Grundschule herrschen vor allem die Ranzen aus textilem Gewebe und Kunststoff mit buntem Druck vor. Später erfreuen sich vor allem Lederranzen sowie Rucksäcke großer Beliebtheit. Etabliert unter den Schulranzen haben sich u.a. die deutschen Marken Scout und Mc Neill sowie bei Rucksäcken die US-amerikanische Marke Eastpak.

Schreibgeräte
Das klassische Schreibegerät ist der Füllfederhalter, der meist nur Füller genannt wird. Der erste Füller wurde 1636 konstruiert und hat sich bis heute neben dem Kugelschreiber nicht nur im Schulleben sondern auch in der Arbeitswelt etabliert. Der Füller sollte von dem Kind selbst ausprobiert werden, damit er gut in der Hand liegt und ein flüssiges Schreiben ermöglicht. Bevor das Schreiben mit dem Füller erlernt wird, werden im Kindergarten sowie in der Grundschule zunächst Blei- und Buntstifte sowie Filzstifte, Wachsmaler und Tuschkästen benutzt.

Tuschkästen sind in Deutschland genormt und enthalten zwölf Farben, mit denen das CMYK-Farbmodell erlernt werden soll, sowie eine Tube Deckweiß, einen Borstenpinsel sowie eine Wasserschale. Bleistifte und auch einige Buntstifte haben den Vorteil, dass sie sich durch ein Radiergummi wieder entfernen lassen. Wachsmaler finden genauso wie Filzstifte ihren Einsatz eher beim Malen und später beim Markieren eines Textes in Form eines Textmarkers.

Schreibhefte / Schreibblöcke
In der Schule werden anfangs meist Hefte benutzt. Für jedes Schulfach wird in der Regel ein separates Heft angelegt. Für den Mathematikunterricht werden meist karierte Hefte benutzt, im Deutschunterricht linierte Hefte. Für Schreibanfänger gibt es sog. Schönschreibhefte, die pro Zeile vier Linien haben und so die Mittel-, Ober- und Unterlängen der Buchstaben begrenzen. In den höheren Klassen steigen die meisten Schüler auf Schreibblöcke um und legen sich selbstständig Ordner für die jeweiligen Fächer bzw. die Schuljahre an. Neben den klassischen Heften gibt es außerdem Hausaufgabenhefte, die ein Kalendarium enthalten, in das die Schüler jeden Schultag ihre Aufgaben zu der nächsten Stunden eintragen können, sodass nichts in Vergessenheit gerät.

LÜK – Lernen, Üben, Kontrollieren
Seit den 60er Jahren etabliert sich immer mehr der LÜK-Kasten und gehört in vielen Grundschulen zu der Standardausstattung. LÜK steht für Lernen-Üben-Kontrollieren? und bezeichnet eine spielerische Lernhilfe. Das Set besteht aus einem Kasten mit Zahlenplättchen und einem Aufgabenbuch. Man löst die Aufgaben in dem Buch und legt die entsprechenden Lösungsplättchen umgekehrt in den Kasten. Die Rückseite der Plättchen ist farblich gestaltet. Ist die Lösung richtig, ergeben die Plättchen zusammen ein Muster. LÜK-Kästen sind für verschiedene Fächer sowie Altersklassen geeignet, es muss jeweils nur das Aufgabenheft getauscht werden.

Turnbeutel
Und neben den Arbeitsmaterialien gehört natürlich auch der Turnbeutel zu den benötigten Utensilien. Turnbeutel sind meist passend zu dem Schulranzen erhältlich und werden aufgrund des geringen Platzangebotes hauptsächlich von jüngeren Schülern verwendet. Ebenfalls auf den Ranzen abgestimmt gibt es oft auch die Schuletuis – meist alles in einem Komplettset.

Und nicht zu vergessen : Pausenbrote schmieren..
Daneben gehört eine Brotdose, um die Energieversorgung der Kinder in der Schule sicher zu stellen, sowie eine Trinkflasche mit zum Schulalltag. Anstelle einer Trinkflasche geben viele Eltern auch abgepackte Trinkpackungen mit.