Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Schwingschleifer

Wissenswertes über Schwingschleifer
Schwingschleifer finden sich in ganz vielen Werkstätten und gehört zu den Elektrowerkzeugen, die handgeführt sind. Dieses Gerät dient dem Schleifen von beliebigen Oberflächen, indem verschieden stark strukturierte Schleifpapiere verwendet werden. Durch die unterschiedlichen Schleifscheiben können sowohl Vor- als auch Nacharbeiten an den unterschiedlichsten Werkstoffen durchgeführt werden. Meist wird diese Art des Gerätes für Hart- und Weichhölzer oder auch Lacke benutzt. Die Schleifscheiben sind speziell auf die einzelnen Geräte abgestimmt, sodass nicht jede Scheibe mit jeder Maschine kombinierbar ist.

Schleifscheiben an Schwingschleifern
Die Art der Schleifscheiben für Schwingschleifer hängen vom Werkzeug und dessen Aufnahme ab. Die meisten rechteckigen Papiere werden über Klemmverschlüsse an den entsprechenden Geräten befestigt. Runde hingegen halten meist über einen Klettverschluss an der Schwungplatte. Allerdings ist hier oftmals darauf zu achten, dass die Abluftlöcher an der Unterseite frei bleiben. Diese sorgen in Verbindung mit einem Staubsauger für ein sauberes, umweltverträgliches und gesundheitsverträgliches Arbeiten.

Funktionsweise von Schwingschleifern
Schwingschleifer werden durch einen Motor angetrieben, der die Schwungplatte in exzentrisch schwingende Bewegungen versetzt. Durch die kreisförmige Bewegung der Platte kann ein größtmöglicher Schleifeffekt erzielt werden. Schwingschleifer mit runden Schleifscheiben werden als Exzenterschleifer bezeichnet. Die Schwungplatte beschreibt dabei eine exzentrische Kreisbahn, während sich der Schleifteller um die eigene Achse dreht. Im Gegensatz zum klassischen Schwingschleifer können Exzenterschleifer für das Feinschleifen von Flächen sehr gut eingesetzt werden. Diese hinterlassen üblicherweise keine kreisförmigen Riefen im Werkstück was auf die kombinierte Dreh- und Schwingbewegung zurückzuführen ist.

Getriebeexzenterschleifer als alternative zu Schwingschleifern
Alternativ zu normalen Schwingschleifern oder Exzenterschleifern werden in vielen Handwerksbetrieben Getriebeexzenterschleifer verwendet. Diese lassen sich meist auf zwei Stufen einstellen. Dabei ist die erste Stufe für grobe Schleifarbeiten gedacht, da hierbei ein großer Abtrag erzielt werden kann. Die zweite Stufe ist für Feinarbeiten vorgesehen, da hier eher wenig vom Material abgenommen wird. Aus diesem Grund werden solche Maschinen gern in Kfz-Werkstätten und Lackierereien eingesetzt, da diese sowohl zum Vorbereiten der Oberfläche genutzt werden können, als auch zum Polieren der fertigen Flächen.