Nach oben
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Seiher & Siebe

Wissenswertes über einen Seiher-ein Sieb
Ein Sieb oder auch Seiher genannt, gehört zu den typischen Küchenhelfern die man wohl in jedem Haushalt findet. Ob groß oder klein, zum Abtropfen von Gemüse oder Obst, zum Abgießen von Nudeln oder zum Sieben von Puderzucker. Für all diese Tätigkeiten kann man ein Sieb gut gebrauchen. Je nachdem für welche Tätigkeit der Seiher gedacht ist, gibt es unterschiedliche Formen. Ein Puderzuckersieb hat beispielsweise ein ganz feines Sieb und ist eher kleiner. Ein Nudelsieb hingegen ist größer und mit einem groberen Sieb ausgestattet. Erhältlich sind Siebe in der Regel aus Metall oder Plastik.

Allgemeines
Ein Sieb ist ein Gegenstand, mit dem man unterschiedlich große feste Sachen oder auch feste Sachen von Flüssigkeiten, trennen kann. Das Sieb dafür besteht aus einem feineren oder auch gröberen Lochblech, Drahtgeflecht oder Ähnlichem. Die Geflechte sind mit gleich großen Öffnungen versehen. Angegeben wird die Größe der Öffnungen beispielsweise in Millimeter angegeben. Beim Siebvorgang bleibt die größere oder festere Masse auf dem Sieb. Die kleinere Masse oder flüssige fällt nach unten durch. Ist ein Korn genauso groß, wie ein Loch im Sieb, kann dieser das Loch verstopfen und muss entfernt werden. Für das Aussieben von mehr als zwei Maßeinheiten gibt es Siebe mit mehreren Siebböden. Diese haben unterschiedlich große Lochgrößen. Sie werden übereinandergestellt und etagenweise ausgesiebt. Die kleinsten Körnchen fallen dann bis nach ganz unten durch.

Einsatzgebiete
Einsatz finden Siebe nicht nur in der Küche, sondern auch in vielen anderen Bereichen. So werden Siebe beispielsweise von Goldwäschern verwendet. Von Maurern, um den Kies zu sieben oder sie werden in Maschinen verbaut. In der Küche kommen grob- und auch feinmaschige Siebe zum Einsatz. Sie kommen beispielsweise beim Hobeln von Spätzle zum Einsatz. Bei der Zubereitung von losem Tee kann ebenfalls nicht darauf verzichtet werden. Nicht zu vergessen beim Sieben von Puderzucker oder Mehl und beim Abgießen von Nudeln.