Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Sicherheitsaufbewahrung

Wissenswertes über Sicherheitsaufbewahrungen
Auch wenn Ihr Haus mit Bewegungsmeldern, Videoüberwachung, abschließbaren Tür- und Fenstergriffen oder auch Glasbruchmeldern ausgestattet ist, kann es doch einmal passieren, dass ein Eindringling in das Haus gekommen ist. Aber allem Ärger zu trotz muss das noch nicht bedeuten, dass all ihre Wertsachen verloren sind. Diese lassen sich mit einem Einbau-Tresor oder Safe sicher verwahren. Tresore und Safes sind in den unterschiedlichsten Größen und Preisklassen erhältlich.

Mobile Sicherheitsaufbewahrungen
Aber nicht nur im Haus, sondern auch unterwegs können Wertsachen sicher aufbewahrt werden, um diese vor potenziellen Langfingern zu schützen. So zum Beispiel in Geldkassetten, die sich vor allem für Verkaufsstände auf dem Markt eignen und dem schnellen Griff? in die Kasse vorbeugen. Außerdem sind die meisten Geldkassetten mit einem Münzgeldeinsatz sowie Fächern für Banknoten versehen, dank denen Sie Ihr Geld übersichtlich einordnen können und einem falschen Herausgeben vorgebeugt und das Zählen erleichtert wird.

Schlüsselschränke
Schlüsselschränke dienen zum einen der Sicherheitsaufbewahrung von Schlüsseln, zum anderen sollen sie System in die etlichen Schlüssel bringen. So hat das Probieren am Schlüsselloch endlich ein Ende. Die meisten Schlüsselkästen sind mit zahlreichen nummerierten Haken ausgestattet.

Waffenschränke
Spätestens durch einige aktuelle Vorfälle kam den Waffenschränken wieder eine neue Bedeutung zu. Nicht auszudenken, was passiert, wenn die gefährlichen Waffen in die falschen? oder Kinderhände gelangen. Es liegt daher in der Verantwortung eines jeden Waffenbesitzers, diese vor unbefugten Zugriffen sicher zu verwahren. In Deutschland ist die Verpflichtung zur Aufbewahrung der Waffen in sicheren Behältnissen oder Räumen in § 36 des Waffengesetzes kodifiziert.

Doppelt gesichert
Die Sicherheitsaufbewahrungen sind häufig, sei es im privaten als auch gewerblichen Bereich, mit der Alarmanlage beziehungsweise der Einbruchmeldezentrale verbunden. Jede unsachgemäße Betätigung wird gemeldet. Tresore, Safes, Geldkassetten und auch Waffenschränke lassen sich manuell durch einen Schlüssel oder elektrisch mit einem Zahlencode sichern.