Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Snares

Snares

Überblick

Eine Kombination unterschiedlicher Schlaginstrumente, die immer ein integraler Bestandteil von Bands und sonstigen Gesangsgruppen ist, nennt man Schlagzeug. Ein wichtiger Teil des Schlagzeugs sind, neben beispielsweise dem Beckenset, die Snare Drums, auch Schnarr- oder Marschtrommeln genannt. Sie sind klein, weswegen sie in manchen Fällen auch als kleine Trommeln? bezeichnet werden. International sagt man zu Schnarrtrommeln einfach Snares?. Ein kurzer und bündiger Begriff, der dem Komplizierten ausweicht. In einem Drumset sind die Snares ein unentbehrlicher Bestandteil.

Aufbau

Das Musikinstrument ist beidseitig mit Fell bespannt. Es besitzt zudem Schnarrseiten am Resonanzfell, dem unteren. Auch Metallanteile sind enthalten, denn der Körper, auch Korpus genannt, wird aus Metall hergestellt, entweder Messing oder Stahl. In sonstigen Fällen, sehr selten, besteht das Ganze aus massivem Holz, das mit Verstärkungsringen ausgestattet ist. Ganz wenige besitzen Trommeln, deren Korpus aus Acryl hergestellt wurde.

Maße

Die Schnarrtrommel besitzt einen Durchmesser von 10 bis 15 Zoll. Wenn es sich um Trommeln des Drum Sets handelt, werden solche Maßangaben immer in der Zoll-Einheit gemacht. Klassisch ist die Snare Drum mit 14 Zoll zu haben. Bei der Entscheidung, welche Snares jetzt gekauft werden sollen, spielt auch deren Tiefe eine Rolle. Die beträgt oft 5.5 bis zu 6.5 Zolleinheiten. In dem Fall, dass die Trommel doch flacher sein sollte, verändert sich auch der Klang. Der wird sehr kurz und scharf. Dann redet man von Piccolo?-Snares.

Felle

Ohne die Felle, keine Trommel. Diese werden sehr straff aufgespannt und das mittels Spannreifen, die entweder aus gegossenem Metall oder auch Holz bestehen. Sie werden am Ende mit 8 bis 12 so genannten Stimmschrauben? versehen, wenn das Modell ein altes ist, mit Spannriemen?. Zudem sind für das obere Fell, das Schlagfell? einlagige Felle zu empfehlen, damit ein präziserer Klang entsteht, der auch alle Schwingungen überträgt. Das Resonanzfell ist meist extrem dünnschichtig, dazu oft auch durchsichtig. Im Gegensatz zu den Snares sind Bongos zum Beispiel nur mit einem Fell bespannt.

Klang

Der charakteristische dichte und volle Klang der Snares wird durch Folgendes erreicht: An der Außenseite des unteren Felles verlaufen Drähte, die parallel gespannt sind, von einer Seite zur anderen. Der Teppich wird durch jeden einzelnen Schlag in Schwingung versetzt, was sich auf das untere Fell überträgt. Dadurch entsteht letztendlich auch der Klang, der auch bei Wirbeln entsteht. Wenn nur einmal mit den Drumsticks auf das Oberfell gehauen wird, entsteht ein Geräusch, das sich durch zwei Vorgänge? entwickelt. Der Oberschlag fällt durch den Teppich zurück auf das Resonanzfell. Wenn man diesen Schnarrteppich? von dem Ganzen abhebt, verliert die Trommel ihre Spannung. So können Klänge, Farbtöne verändert werden.