Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Sonnenschutz

Wissenswertes über Sonnenschutz

Allgemeines
Während Tiere durch ihr Fell vor Sonnenstrahlung geschützt werden, reicht das menschliche Kopfhaar selten, sich gegen die UV-Strahlung zur Wehr zu setzen. Auch Sonnenbrille oder Kleidung helfen nur bedingt – und wer nicht einfach ins Haus geht, sondern trotzdem den Sommer im Freien auf seiner Terrasse oder im Garten genießen möchte, der muss sich anderes überlegen. Sonnenschutz schafft hier in den meisten Fällen Abhilfe. Nicht, dass das Eincremen mit UV-beständiger Lotion nicht auch gegen Sonnenbrand hälfe. Auch eine Schirmmütze kann Abhilfe schaffen und sowohl den Kopf kühlen als auch das grelle Licht mindern. Doch ist man es ja nicht immer allein, der geschützt sein will. Neben anderen Personen und gerade Kindern ist es auch das Essen oder Wein, die auf dem Gartentisch stehen und nicht schlecht oder warm werden sollen. Insofern bietet sich als effektiver Schutz vor zu starker Sonnenstrahlung der textile Lichtschutz an. So kann man im schützenden Schatten unter einem Sonnenschutz wie einer Markise, Sonnenschirm oder Sonnensegel entspannte Stunden im Freien verbringen.

Geschichte
Bereits in Texten von Aristophanes werden Sonnenschirme erwähnt – allerdings nicht als Schutz, sondern modisches Accessoire, das ebenso wie Schal und Kopfbedeckung zum guten Ton zählte. In Japan und einigen südeuropäischen Ländern finden tragbare Sonnen-Schirme heute noch Verwendung bei Frauen, die vornehme Blässe dem tiefen Gebräuntsein bevorzugen. Moderne tragbare Schirme sind allerdings wohl inzwischen eher Regenschirme – denn ein Sonnenschutz ist doch in erster Linie für die Eiscafes entlang der Promenade Oder den eigenen Garten gedacht. Seit das Thema der schädigenden UV-Strahlen Mitte der 1980er-Jahre in aller Munde kam, schreitet die Entwicklung bei Sonnen-Schutzmaßnahmen stetig voran. Ob der traditionelle Sonnenschirm, der zwar leicht zu tragen und montieren ist, aber nicht viel Wind standhält, oder ein Ampelschirm mit klappbarem Ständer – es ist ganz Ihrem Geschmack und der Art der Verwendung überlassen, für welches Modell Sie sich entscheiden. Es gibt heute eine erhebliche Vielzahl der Varianten, auch das dreieckige Sonnensegel ist beliebt und besonders praktisch für die Eckbeschattung. Standardschirme haben einen Durchmesser von bis zu 10 Metern. Bedingt durch das Schutzbedürfnis gegen die UV-Strahlung sowie Wind und Regen, sind die Anforderungen an die Materialien stark gestiegen. So kommen heute hauptsächlich Polyester, Acrylfasern sowie Aluminium zum Einsatz.

Schöne Sommertage

Der Frühjahrsputz für Haus und Garten ist getan, die neuen Pflanzen ins Beet gesetzt, die Bäume mit der Laubsäge gestutzt, und die Gartenmöbel werden ins Freie getragen, um den ersten Abend am Standgrill mit seinen Freunden zu begießen. Und ist die abendliche Sonneneinstrahlung noch zu stark oder wird bereits mittags begonnen, das Feuer anzuschmeißen, so ist ein Sonnenschutz einfach eine ideale Option. Das Design darf bei diesem Objekt im Übrigen auch nicht unterschätzt werden: Manche Sonnenschutze sind so chick, dass man sie glatt stehen lässt, wenn die ursprüngliche Funktion gar nicht mehr wahrgenommen wird!