Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Wissenswertses zu Spardosen

Die ausgefallensten Spardosen
Coca Cola Spardose
Mini Tresor mit Münzzähler
Wesco Darth Vader Spardose
Janod Sparbüchse Eichhörnchen
Bullyland Cars Spardose

Mit Spardosen clever und praktisch sparen

Egal ob für den nächsten Urlaub, den neuen Fernseher oder für den Führerschein gespart wird - eine Spardose befindet sich heutzutage wohl in jedemSpardose Haushalt! Dabei geht die Geschichte der Spardose bis ins 2. Jahrhundert vor Christus zurück - dort wurde in Rom ein Behältnis in Tempel-Form genutzt, das mit einem Einwurfschlitz für Münzen ausgestattet war. Heute gibt es Sparbüchsen in allen erdenklichen Formen und Farben, sodass für jeden Sparer das Richtige dabei ist und die Dose auch schnell mal zur Deko für die eigenen vier Wände wird. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Modelle in der Größe und in der Verschlussform, denn manche Spardosen kann man einfach öffnen, andere (meist aus Keramik) müssen erst mit einem Hammer zerschlagen werden.

Warum sparen wir überhaupt?

Beim Sparen unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Formen:

  • Zwecksparen: um größere Anschaffungen zu ermöglichen (zum Beispiel: Fahrzeug oder Urlaub)
  • Vorsorgesparen: um sich vor Notsituationen zu schützen (zum Beispiel: Krankheit oder Arbeitslosigkeit)

Anders als beim Sparen bei einer Bank, kann man eine Spardose Zuhause jederzeit öffnen oder zerstören, um so an das Ersparte zu kommen. Das führt mitunter auch zu einem Risiko, das Geld für andere Zwecke als die geplante Anschaffung auszugeben. Wenn man allerdings jeden Tag nur kleine Beträge - beispielsweise vom Dosenpfand nach dem Einkauf - in die Spardose gibt, wird man sich wundern, wie viel am Ende doch zusammenkommt!

Bildquelle:

  • Bigstock/ photohomepage