Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber Speedminton Bälle

Wissenswertes über Speedminton-Bälle
Speedminton oder auch Speed-Badminton ist ein Rückschlagspiel, das stark an Badminton angelehnt ist. Hauptsächlich verwendet es Elemente des Badmintons, aber auch Teile des Squash oder Tennis fließen mit ein. Erfunden wurde das Spiel durch den Berliner Bill Brandes. Ein Speedmintonmatch wird auf einem Spielfeld gespielt, das aus zwei einzelnen quadratischen Feldern besteht mit einer Kantenlänge von jeweils 5,5 m. Die beiden Felder liegen mit einem Abstand von 12,8 m auseinander. Dabei wird auf ein Netz vollständig verzichtet.

Der Speedmintonball
Speedmintonbälle ähneln sehr stark Badmintonbällen. Sie haben ebenso wie die Badmintonbälle eine halbrunde Basis. Anstelle der Federn besteht der Korb eines Speedmintonballs komplett aus Kunststoff. Der Durchmesser des Korbes ist kleiner als der des Badmintonballs. Um das Spiel draußen spielen zu können, ist der Ball auch etwas schwerer als beim Badminton. Dadurch wird er stabiler gegenüber etwas Wind aber auch schneller.