Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Spur H0 Modelleisenbahn

Wissenswertes über die Spur H0
Die Spur H0, auch Nenngröße H0, ist eine bestimmte Größe im Bereich der Modelleisenbahnen. Sie ist genormt nach den Bestimmungen der Normen Europäischer Modellbahnen (NEM). Die Spur H0 hat dabei eine Spurweite von 16,5 mm. Ihr Ursprung liegt in der Nenngröße 00.

Die geschichtliche Entwicklung
In den Anfängen des letzten Jahrhunderts wurde für Modelleisenbahnen die Standardspurweite Nenngröße 0 entwickelt. Der Abstand der beiden Schienenstränge lag dabei bei 32 mm. Dementsprechend wurden die Modelle im Maßstab 1:45 gefertigt. Vor Ausbruch des II. WK gab es aus Gründen der Kostensenkung und der besseren Eignung für die Modellanlagen im trauten Heim den Versuch die Modellgröße zu halbieren. Dementsprechend wurde die Spur auf 16,5 mm halbiert. In den 50ern und 60ern wurde die Spur H0 zur beherrschenden Norm. Sie weißt dabei einen Maßstab von 1:87 auf. In der heutigen Zeit hat die Spur H0 einen Marktanteil zu 70% erobert.

Die verschiedenen technischen Systeme der Gleise
Im Laufe der Zeit haben sich verschiedene Gleissysteme herausgebildet. Primär werden heute 2 verschiedene Systeme genutzt. Das Zweileiter-Gleissystem besteht aus Schienen, die beide ein eigenes elektrisches Potenzial haben. Früher konnten aber leider einige elektrischen Features, wie die Gleis-besetzt-Meldung nur mit technischem Mehraufwand ermöglicht werden. Von Vorteil ist jedoch das größere Angebot der Hersteller. Das Mittelleiter-Gleissystem funktioniert mit diversen Punktkontakten in der Mitte der Gleise. Die einzelnen Schienen sind dabei zur Erdung da. Einziger aktueller Gleishersteller ist derzeit Märklin. In der heutigen Zeit sind die Systeme durch Einführung der Digitaltechnik jedoch eher in den Hintergrund getreten.

Bauabweichungen im Maßstab
Der gängige Maßstab von 1:87 hat sich bisher nicht bi allen Modellen durchgesetzt. Gerade im Längenbereich wird häufig aus technischen Gründen eher der Maßstab 1:100 angewendet. Aufgrund der engen Kurvenradien der Gleise wurden dabei von einer maßstabsgerechten Abbildung abgesehen. Die Hersteller nähern sich hier aber immer weiter dem Maßstab 1:87 an. Eine weitere Ungenauigkeit liegt in der Darstellung der Schienen und Räder. Nach Maßstab gebaut, müssten sie sehr viel schmaler sein, die Spurkränze sollten auch weniger hoch sein. Darauf zurückzuführen sind auch Unstimmigkeiten im Schienenprofil. Teilweise gibt es heute Hersteller in Deutschland, die diese Unstimmigkeiten und dem der neuen Reihe H0pur berichtigen.