Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Ratgeber Steckdoseneinsatz

Wissenswertes über Steckdoseneinsätze
Bei einer Steckdose handelt es sich um eine Steckverbindung zwischen zwei elektrischen Leitungen auf denen ein Strom fließt. Je nach Verwendung und Einsatzgebiet werden diese Auf- oder Unterputz montiert. Für die Verwendung in manchen Bereichen stehen dem Nutzer Tisch- oder Mehrfachsteckdosen zur Verfügung. Außerdem ist die Leistung von der Steckdose abhängig. So ist durch die VDE vorgeschrieben an welchem Steckdosentyp welche maximale Leistung erreicht werden darf. Die gängigsten leisten 220 – 240 Volt.

Schuko-Steckdosen
Bei Schuko-Steckdosen, also Schutzkontakt-Steckdosen, handelt es sich um eine in vielen europäischen Ländern passende Bauform für Stecker. Die Stecker sind dabei rund und verfügen über zwei sich gegenüberliegende Nasen. Im rechten Winkel dazu finden sich zwei Einkerbungen, in denen sich ein Metallkontakt befindet. An der Unterseite ragen zwei Stifte heraus, die zusammen mit den seitlichen Kontakten die drei Adern des Einphasenwechselstroms darstellen.

Aufputz-Steckdosen
Je nach Verwendung können zwei verschiedene Arten an Steckdosen verwendet werden. Zum einen die Aufputz-Steckdose für trockene Räume wie beispielsweise im Wohn- oder Esszimmer. Die zweite Alternative ist die Feuchtraum-Steckdose, die im Außenbereich oder auch in feuchten Räumen wie beispielsweise im Keller oder dem Carport zum Einsatz kommen. Hierbei werden komplette Systeme genutzt, die ohne einen zusätzlichen Steckdoseneinsatz auskommen.

Unterputz-Steckdosen
Im Bereich geschlossener und trockener Räume finden sich in der Regel Unterputz Steckdosen die sich gut an die Wände anschmiegen. Hierbei werden Unterputzdosen in die Wand eingegipst. Anschließend werden Schalter- oder Steckdoseneinsätze verbaut.
Je nach Anzahl der Steckdosen und Schalter, die sich direkt nebeneinander befinden, werden entsprechende Steckdosenblenden aufgesetzt, die es in verschiedenen Größen gibt. Darüber hinaus ist nicht jede Abdeckung mit jedem Steckdoseneinsatz kompatibel. Daher haben sich Hersteller wie Busch-Jaeger, Jung oder Berker auf dem Markt etabliert. Aber Unterputz Steckdosen finden nicht nur in massiven Wänden Verwendung. Auch in Hohlwänden oder Doppelfußböden ist deren Einsatz gesichert. Hierfür werden spezielle Dosen angeboten, in denen die Steckdoseneinsätze einfach verbaut werden können.