Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber Strohhut

Wissenswertes zum Strohhut

Der Strohhut ist nur einer von zahlreichen Kopfbedeckungen, die entweder aus modischen Gründen getragen werden oder um vor dem Wetter zu schützen. Während die Wintermütze, Skimütze, Strickmütze und Snowboard Mütze bei kaltem Wetter getragen werden, sind Hüte oftmals Accessoires zu einem bestimmten Outfit oder sollen vor der Sonneneinstrahlung schützen. Ein Basecap zum Beispiel schützt die Augen vor der Sonne beim Sport, wenn es nicht möglich ist, Sonnenbrillen zu tragen. Sportarten, bei denen vermehrt ein Baseball Cap getragen wird, sind Beach Volleyball, Golf und natürlich Baseball, weswegen Caps auch zum Ballsport Zubehör gezählt werden könnten. Der Stroh Hut ist ausschließlich ein Hut für den Sommer. Wie der Name schon sagt, wird er aus Stroh geflochten und existiert in verschiedenen Formen und Farben. Einige ähneln einem Cowboyhut und sind farblich recht Natur belassen, andere haben ovale oder kreisrunde Formen und sind eingefärbt.

Strohhut als Schutz vor der Sonne
Strohhüte sehen besonders gut in Verbindung mit einem Sommerkleid aus. Ursprünglich stammt der Hut aus Stroh allerdings aus der Männermode der 1920er-Jahre, wo der runde Florentiner Hut Teil der Sonntagskleidung war. Wenn der Strohhut nicht gerade das modische Outfit von Männern und Frauen ergänzt, dient er vor allem dem Sonnenschutz. Zur Anwendung kommt er insbesondere bei der Arbeit im Garten, auf dem Feld, in den Bergen und auf Gewässern, da man dort der Sonnenstrahlung besonders intensiv und lange ausgesetzt ist. Eine ideale Verbindung zwischen Nutzen und Mode!