Nach oben

Symbian Smartphone filtern nach:

Beliebteste Marken:
Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber für Symbian Smartphones

Vor- und Nachteile von Symbian
VorteileNachteile
individuelle Möglichkeiten für den Nutzernicht auf Touch-Bedienung ausgelegt
Unterpunktverfahren für Einsteiger geeignethohe Verzögerung bei der Eingabe
vollwertiges Navigationssystemnur im Hochformat ein volles Textfeld
sehr gute Personalisierungkeine Animationen verfügbar

Symbian Smartphone - Betriebssystem für Business-Anwender

Symbian Smartphones werden mit dem Betriebssystem Symbian OS betrieben. Das System hat viele Parallelen zu einem Desktop OS. Zudem zeichnet sich das Betriebssystem durch die Navigation Ovi-Maps aus, die von Nokia stammt. Diese zählt noch heute zu den besten Navigationssystemen auf dem Handy und ist auf allen Smartphones des finnischen Herstellers kostenlos verfügbar.

Kritikpunkte der Symbian Smartphones

Nokia mit QWERTZ-TastaturDie Symbian Smartphones haben jedoch mit dem Problem zu kämpfen, dass dieses System ursprünglich nicht auf Touchscreen-Handys ausgelegt war. Dies macht sich bei den verschachtelten Menüs und der wenig intuitiven Bedienführung bemerkbar, die besonders bei Apple und Android geschätzt wird. Demzufolge sind viele Nokia-Modelle mit einer vollwertigen QWERTZ-Tastatur versehen. Das größte Problem dieses Betriebssystems liegt in der Zukunftstauglichkeit. Nach Informationen von Nokia wird das Betriebssystem weiterhin gepflegt, aber die größeren Modelle werden in Zukunft auf Windows Phone ausgerichtet. Auch der Ovi Store kann mit nur 18.000 Apps keine Pluspunkte sammeln. Aus diesem Grund richten sich die Smartphones mit dem Betriebssystem Symbian bevorzugt an Nutzer, die auf Business-Funktionen achten und keinen umfangreichen App-Store benötigen.

Neuerungen mit Symbian Anna

Symbian Anna stellt ein Symbian-3-Update dar und ist mit zahlreichen Neuerungen versehen, die der Beliebtheit des Betriebssystems beitragen sollen. Folgende Neuerungen gehen aus Symbian Anna hervor:

  • Verbesserte Startscreen-Steuerung: Dem Nutzer stehen mehrere Startbildschirme zur Verfügung, die individuell belegt werden können. Per Fingerwisch erfolgt der Wechsel auf dem Display.
  • Überarbeitetes Design der Icons: Die Icons der Apps wurden überarbeitet und erscheinen in einem frischen und angesagten Design.
  • Optimierte Texteingabe: Das Eingeben von Text ist auch im Hochformat über eine virtuelle Tastatur möglich.
  • Verbesserter Browser: Symbian Anna bietet einen Webkit-Browser an, der schnellere Leistung bringt.
  • Umfangreiches Sicherheitspaket: Strenge Passwörter, direkte Datenverschlüsselung und ein vollwertiger VPN-Client mit Intranet-Zugang sorgen für mehr Sicherheit. Zudem sind Fernwartungen möglich. Dies zeichnet sich speziell für Business-Anwender aus.
  • Mehr E-Mail-Konten verfügbar: In der neuen Version hat Nokia die Zahl der E-Mail-Konten auf zehn festgelegt und die Optionen erweitert.

Besonders Geschäftskunden erzielen mit dieser Version eine Verbesserung. Die Neuerungen sind jedoch in den Bereichen Handhabung und Browser sehr anfällig.

Nokia Belle - fortschreitende Neuerungen

Nach Symbian Anna erfolgte ein Update auf Nokia Belle. Dieses zeichnet sich durch Live Widgets aus, die sich frei auf dem Startbildschirm positionieren lassen sowie durch die Möglichkeit sozialen Netzwerke optimal zu integrieren. Mit Nokia Belle sind beispielsweise die Modelle Nokia 500, Nokia 603, Nokia 700 oder Nokia 701 ausgestattet. Seit dem 2. Oktober 2012 ist die Version Nokia Feature Pack 2 verfügbar und beinhaltete mit Verbesserung der Kamera, einer neuen virtuellen Tastatur, einem neuen HTML-5-Browser und verbessertem Musik-Player sowie dem KFZ-Modus bedeutende Fortschritte.

Nokia Maps – das Smartphone als vollwertiges Navigationsgerät nutzen

Nokia MapsNokia Maps stellt in Verbindung mit einem Symbian Smartphone und integriertem GPS-Empfänger ein Navigationssystem dar. Die kostenlose Navigation ist in 78 Ländern verfügbar und hilft im Auto sowie zu Fuß bei der Suche nach dem Weg. Außerdem können in der App Stauinfos oder Reiseführer von Lonely Planet oder Michelin genutzt werden. Die Routen können bereits vor der Fahrt am PC geplant werden und gelangen via mobilem Internet per Synchronisierung auf das Smartphone.



Bildquellen:

Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!