Nach oben

21,5 Zoll TFT Monitor / Markteinführung ca. 05.09.2013

  • Displayhelligkeit: 200 cd/m²
  • Format Bildschirm: 16:9
  • Response Time: 5 ms
  • max. Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel
  • Reihe: Asus VS Serie
  • Stromverbrauch pro Jahr: 31 kWh
  • Oberfläche Display: LED Backlight
  • VESA Norm: 100 x 100
  • Eignung für: Büroanwendungen

ab 84,42

21,5 Zoll großes Display mit toller Auflösung / Markteinführung ca. 16.02.2013

Bewertung:
  • Displayhelligkeit: 250 cd/m²
  • Format Bildschirm: 16:9
  • Kontrast: 1.000:1
  • Response Time: 6 ms
  • max. Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel
  • Reihe: AOC Value
  • Stromverbrauch pro Jahr: 34 kWh
  • Oberfläche Display: LED Backlight
  • VESA Norm: 75 x 75

ab 112,80

Philips LED- Monitor / Markteinführung ca. 12.09.2013

  • Displayhelligkeit: 250 cd/m²
  • Format Bildschirm: 16:9
  • Kontrast: 1.000:1
  • Response Time: 5 ms
  • max. Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel
  • Reihe: Philips V-line
  • Stromverbrauch pro Jahr: 22 kWh
  • Oberfläche Display: LED Backlight
  • VESA Norm: 100 x 100

ab 98,50

Monitor LCD-TFT 21.3 1600 x 1200 TCO 03 / Markteinführung ca. 06.07.2006

  • Displayhelligkeit: 300 cd/m²
  • Format Bildschirm: 4:3
  • Kontrast: 1.000:1
  • Response Time: 8 ms
  • max. Auflösung: 1.600 x 1.200 Pixel
  • Reihe: NEC MultiSync
  • Stromverbrauch pro Jahr: 88 kWh
  • Größe: 465 x 425 x 247 mm
  • Eignung für: Büro

ab 761,25

Markteinführung ca. 26.10.2002

  • Displayhelligkeit: 235 cd/m²
  • Format Bildschirm: 4:3
  • Kontrast: 300:1
  • max. Auflösung: 2048 x 1536 Pixel
  • Größe: 510 x 497 x 280 mm
  • Eignung für: Büroanwendungen
  • Displaygröße: 21 Zoll
  • Bildschirmgröße (Diagonale): 53,3 cm
  • Pixel-Dichte: 121,9 ppi

ab 389,00

2,6 kg leichter Monitor mit Wandmontage / Markteinführung ca. 27.02.2013

  • Displayhelligkeit: 200 cd/m²
  • Format Bildschirm: 16:9
  • Response Time: 5 ms
  • max. Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel
  • Stromverbrauch pro Jahr: 34 kWh
  • Oberfläche Display: LED Backlight
  • Größe: 509 x 313 x 57 mm
  • Eignung für: Büroanwendungen
  • 120Hz Technik: nein

ab 233,00

Full-HD Monitor in elegantem Design / Markteinführung ca. 13.08.2013

  • Displayhelligkeit: 250 cd/m²
  • Format Bildschirm: 16:9
  • Response Time: 6 ms
  • max. Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel
  • Reihe: BenQ GW Serie
  • Oberfläche Display: LED Backlight
  • Eignung für: Büroanwendungen
  • Displaygröße: 21,5 Zoll
  • Bildschirmgröße (Diagonale): 54,6 cm

ab 159,17


Ratgeber TFT Monitor 21 Zoll

Wissenswertes über TFT Monitor 21 Zoll
TFT Monitor 21 Zoll gehört zur Kategorie der Flachbildschirme, die auf der LCD-Technik basieren. Bei dieser Art der Anzeige werden Flüssigkristallanzeigen verwendet, die auch in anderen Geräten als Anzeige zu finden sind. Dabei wird das Prinzip der Lichtpolarisation durch Flüssigkristalle angewendet. Dazu wird der gesamte Bildschirm in einzelne Segmente aufgeteilt, die einzeln und unabhängig voneinander die Helligkeit regeln können.

Geschichtlicher Hintergrund von TFT Monitor 21 Zoll
Otto Lehmann schrieb bereits Anfang des 20. Jahrhunderts in seinem Werk Flüssige Kristalle? über die Möglichkeiten von Flüssigkristallen, das 1904 veröffentlicht wurde. Gut sieben Jahre später konnte Charles Mauguin genauer auf die Eigenschaften und den strukturellen Aufbau von Flüssigkristallen eingehen. 25 Jahre später lies sich das amerikanische Unternehmen American Marconi| Marconi Wireless Telegraph Company? das Flüssigkristalllichtventil patentieren, das den ersten praktischen Einsatz der Flüssigkristalle darstellt. Anfang der 1960er folgte dann die erste Publikation, die sich mit der molekularen Struktur der Flüssigkristalle beschäftigte. Im gleichen Jahrzehnt wurden dann die ersten flüssigkristallinen Verbindungen geschaffen, die als Grundlage für heutige LCDs gelten. Kurze Zeit später wurde der erste funktionierende LCD Monitor entwickelt, der auf dem Prinzip des dynamischen Streumodus basiert. Allerdings wurde dieses System bereits zwei Jahre später durch die nematischen Drehzellen ersetzt, die schnell den dynamischen Streumodus ablöste.

Anzeigetypen bei TFT Monitor 21 Zoll
In heutigen TFT Monitoren 21 Zoll werden fast ausschließlich einfache Flüssigkristall-Zellen (TN) verwendet, die aus einer organischen Verbindung bestehen. Diese Verbindung hat sowohl die Eigenschaften einer Flüssigkeit als auch die von Festkörpern. So haben sie Festkörpereigenschaften wie beispielsweise Doppelbrechung und fluide Eigenschaften. Dazu sind die Innenseiten der beiden äußeren Glasplatten mit einer transparenten Schicht aus Elektroden überzogen. Zwischen diesen Platten befinden sich dann die Flüssigkristalle. Durch die Verwendung von Polyimidbeschichtungen richten sich die Flüssigkristallmoleküle entsprechend dieser Schicht aus. Um die Helligkeit zu verbessern, befindet sich auf der Rückseite meist eine Art Spiegel, der das einfallende Licht reflektieren soll. Während bei der transmissiven Betriebsart eine Beleuchtungseinheit anstelle des Spiegels auf der Rückseite des Anzeigeelementes angebracht ist. Durch das Anlegen einer elektrischen Spannung bewegt sich das Flüssigkristall innerhalb seiner Zelle auf und ab, wobei dieses dreht und dadurch die Lichtbrechung verändert, was wiederum zu unterschiedlichen Farben führt.

Vorteile von TFT Monitor 21 Zoll
TFT Monitore 21 Zoll in reflektiver Betriebsart haben einen sehr geringen Stromverbrauch. Darüber hinaus erzeugen LCDs im Gegensatz zu Plasma Fernsehern keine Röntgenstrahlung und nur ein sehr geringes Magnetfeld. Somit wird auch deutlich weniger Ozon produziert. Bei idealer Auflösung sind die Bilder sehr scharf und werden verzerrungsfrei und ruckelfrei dargestellt. Zusätzlich können sie durch ihr geringes Gewicht und die sehr geringe Einbautiefe in fast jedem Haushalt Platz finden.