Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

Empasa Multifunktionstisch 3-tlg.

Bewertung:
Empasa Multifunktionstisch 3-tlg.

ab 48,90

Kühnel Mehrzwecktische, 3er Set (01176)

Kühnel Mehrzwecktische, 3er Set (01176)

ab 49,95

Kühnel Profi Plus (01172)

Bewertung:
Kühnel Profi Plus (01172)

ab 80,07

Dema Klapptisch mit Maßskala (910029-17242)

Bewertung:
Dema Klapptisch mit Maßskala (910029-17242)

ab 49,60

Mako 3tlg. Set Profi Top Alu-Vielzwecktische (800330)

Bewertung:
Mako 3tlg. Set Profi Top Alu-Vielzwecktische (800330)

ab 72,01

Mako Profi Tapeziertisch Alu Tec 60 x 298 cm (800377)

Bewertung:
Mako Profi Tapeziertisch Alu Tec 60 x 298 cm (800377)

ab 81,30

Hymer 6850/01

Hymer 6850/01

ab 290,80

TecTake Tapeziertisch 3-tlg.

Bewertung:
TecTake Tapeziertisch 3-tlg.

ab 40,99

Hornbach Tapeziertisch 3 m

Hornbach Tapeziertisch 3 m

ab 22,50

Storch-Ciret Aluminium-Tapeziertisch

Storch-Ciret Aluminium-Tapeziertisch

ab 59,99

Hymer 6850/00

Hymer 6850/00

ab 235,49

Hymer Tapeziertisch 2 m x 80 cm

Hymer Tapeziertisch 2 m x 80 cm

ab 210,66

Euroline eurotap 8102 0,80 m

Euroline eurotap 8102 0,80 m

ab 255,00

Hymer 6851/00

Hymer 6851/00

ab 196,38

Benedomi Mehrzwecktisch 3-tlg. (50-12-001)

Benedomi Mehrzwecktisch 3-tlg. (50-12-001)

ab 46,45

Euroline eurotap 8102 0,60 m

Euroline eurotap 8102 0,60 m

ab 230,00

Hymer 6852/00

Hymer 6852/00

ab 105,56

Dema Mehrzwecktisch 3-tlg. (17240)

Dema Mehrzwecktisch 3-tlg. (17240)

ab 55,79

Störch Arbeitstisch 3-tlg.

Störch Arbeitstisch 3-tlg.

ab 49,99

Color Expert Alu-Tapeziertisch

Color Expert Alu-Tapeziertisch

ab 49,40

Lehnartz Deco Prince 300 x 60 cm (169.023)

Lehnartz Deco Prince 300 x 60 cm (169.023)

ab 44,99

Hymer 6851/01

Hymer 6851/01

ab 223,00

Hymer Allzwecktisch (686100.0)

Hymer Allzwecktisch (686100.0)

ab 180,54

Kühnel Multifunktionstisch (01203)

Kühnel Multifunktionstisch (01203)

ab 21,99

Mako Vielzwecktisch Alu Standard 60 x 297 cm (800340)

Mako Vielzwecktisch Alu Standard 60 x 297 cm (800340)

ab 44,95

Uniqat Tapeziertisch (784852)

Uniqat Tapeziertisch (784852)

ab 100,99

Euroline Alu-Tapeziertisch (8110160)

Euroline Alu-Tapeziertisch (8110160)

ab 585,00

Color Expert Holz-Tapeziertisch

Color Expert Holz-Tapeziertisch

ab 34,79

Euroline Leitern 8100160 eurotap Alu-Tapeziertisch

Euroline Leitern 8100160 eurotap Alu-Tapeziertisch

ab 300,00

Euroline Leitern 8100180 eurotap Alu-Tapeziertisch

Euroline Leitern 8100180 eurotap Alu-Tapeziertisch

ab 340,00

Kühnel Tapeziertisch 01063

Kühnel Tapeziertisch 01063

ab 189,64

Goodsngadgets Tapeziertisch (14120423)

Goodsngadgets Tapeziertisch (14120423)

ab 44,95

Kühnel Alu-Plus (01028)

Kühnel Alu-Plus (01028)

ab 62,50

Empasa Tapeziertisch 1tlg. 4 Befestigungsklammern

Empasa Tapeziertisch 1tlg. 4 Befestigungsklammern

ab 27,99

LUX Alu-Multifunktionstisch 3-teilig

LUX Alu-Multifunktionstisch 3-teilig

ab 49,99

Empasa Tapeziertisch 1tlg. 2 Befestigungsklammern

Empasa Tapeziertisch 1tlg. 2 Befestigungsklammern

ab 26,49

Empasa Tapeziertisch 1tlg. ohne Befestigungsklammern

Empasa Tapeziertisch 1tlg. ohne Befestigungsklammern

ab 23,99

 

Ratgeber Tapeziertisch

Mann beim zerschneiden von Wandtapeten auf einem Tapeziertisch

 

Egal ob du gerade in eine neue Wohnung einziehst oder dein Zuhause renovieren willst, beim Tapezieren sind Genauigkeit und Sorgfalt entscheidend. Wer hat schon Lust, auf eine wellige, rissige oder schief angebrachte Tapete blicken zu müssen? Gerade bei den immer beliebter werdenden Muster- und Fototapeten fallen auch kleine Fehler direkt ins Auge.

Mit einem Tapeziertisch gehen dir das Ausmessen, Zuschneiden und Einkleistern deiner Tapeten leicht von der Hand und dein Heim erstrahlt anschließend makellos in neuem Glanz.

Aber welcher Tapeziertisch ist der richtige für dich und worauf solltest du beim Tapezieren sonst noch achten? Bei uns findest du nicht nur den besten Preis, sondern auch viele weitere nützliche Infos zum Tapeziertischkauf!

 

Worauf kommt es an? Das Wichtigste auf einen Blick

Ein guter Tapeziertisch sollte…

  • dir genügend Fläche für ein entspanntes Arbeiten bieten
  • die passende Höhe für deine Körpergröße haben
  • auch unter Last stabil stehen
  • leichtes Verstauen und Transportieren erlauben
  • durch Langlebigkeit überzeugen 
  • auch alternative Verwendungsmöglichkeiten als Mehrzwecktisch bieten

 

Warum du nicht auf einen Tapeziertisch verzichten solltest

Im Netz finden sich so allerlei Tipps, um auch ohne einen richtigen Tisch zu Tapezieren. Beispielsweise, dass man das auch gut auf dem Boden machen könnt. Oder zu diesem Zweck problemlos Sessel und Zimmertüren zweckentfremden könnte. Von derartigen Experimenten rate ich dir entschieden ab. Nicht nur, dass das Ergebnis deiner Arbeit nie so gut ausfallen wird, wie mit einem passenden Tisch, du wirst dich auch über Kleisterreste auf dem Boden und an deinem Mobiliar ärgern.

Ein Tapeziertisch gewährleistet außerdem ein komfortableres Arbeiten ohne schmerzende Knie oder Rückenprobleme. Mach es also direkt richtig, gib lieber ein paar Euro aus, statt dich später über schiefe Tapeten, Kleisterreste und geschundene Gelenke zu ärgern.

 

Leicht und praktisch - der Tapeziertisch aus Aluminium

Der klassische Tapeziertisch aus Holz hat im direkten Vergleich mit modernen Tischen aus Aluminium und Kunststoff meist das Nachsehen. Aluminium ist nicht nur leichter und für Verschmutzungen unempfindlicher, es ist auch resistent gegenüber Nässe und dem Einfluss der Witterung. So macht es einem Alu-Tisch nichts aus, längere Zeit in der zugigen Garage auf seinen nächsten Einsatz zu warten. Ein Tapeziertisch aus Holz kann sich dagegen über die Zeit verziehen und so seine Stabilität und die Ebenmäßigkeit der Arbeitsfläche einbüßen. Für langfristig sauberes Arbeiten und einfachsten Transport empfehle ich dir daher, einen Tisch aus Aluminium auszusuchen.

 

Tapeziertisch, auf dem ein Mann Kleister auf eine Wandtapete aufträgtWie groß sollte dein Tisch sein?

Üblicherweise ist ein Tapeziertisch drei Meter lang, einen Meter breit und zwischen sechzig und achtzig Zentimeter hoch. Die optimale Höhe richtet sich nach deiner Körpergröße. Höhenverstellbare Modelle bieten hier Flexibilität, so dass der Tisch auch von unterschiedlich großen Personen gut und ohne Rückenschmerzen genutzt werden kann. Kleinere Tische machen nur in Ausnahmefällen Sinn, da du die große Fläche benötigst um sauber arbeiten zu können.

Interessant sind auch mehrteilige Tischsets. Sie bieten dir zusammengenommen meist genau so viel Fläche wie ein großer Tisch, können aber alternativ zu Renovierungsarbeiten noch flexibler eingesetzt werden. Etwa als praktische Ablagefläche in Haus und Garten oder als Tisch für den Flohmarktstand. Bei diesen Modellen solltest du darauf achten, dass sich die einzelnen Elemente einfach und stabil miteinander verbinden lassen.

 

Praktische Ausstattungsmerkmale

Was die Features angeht, gibt es zwischen den einzelnen Tischen mehr Unterschiede, als man vielleicht im ersten Moment vermuten würde. Abhängig von deinen Ansprüchen kann es Sinn machen, dafür auch etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Die folgende Tabelle bietet dir einen Überblick über verschiedene Ausstattungsmerkmale. Sie klärt dich auch gleich darüber auf, ob sich die einzelnen Features für dich lohnen und worauf du achten solltest.

 

Ausstattungsmerkmal

Nutzen

Darauf solltest du achten

aufgedrucktes Maßband

erleichtert präzises Zuschneiden

gute Ablesbarkeit

variable Höhe

rückenfreundliches Arbeiten, auch für unterschiedlich große Personen

dieses Feature sollte die Stabilität des Tisches nicht negativ beeinflussen

mehrteiliges Tischset

flexibel einsetzbar

stabile Verbindung der einzelnen Elemente

Tragegriffe

einfacher Transport

Die Griffe dürfen dich, wenn der Tisch aufgebaut ist, nicht bei der Arbeit behindern

Längstrenneinrichtung

einfaches Zuschneiden

hochwertige Verarbeitung

Ablageflächen

weniger Bücken, sämtliches Zubehör ist schnell zur Hand

Stabilität und Erreichbarkeit während des Tapezierens

Rollen

ermöglicht flexiblen Einsatz des Tapeziertisches

sichere Feststellung und fester Stand am Einsatzort

Tischverbreiterung

vergrößert die Arbeitsfläche

feste Verbindung von Tisch und Verbreiterung

Mit Kleistermaschine kombinierbar

erlaubt noch schnelleres Tapezieren

lohnt sich nur bei häufigem Einsatz oder als Gemeinschaftskauf

 

Das richtige Zubehör

Tapeziertisch mit Zubehör, die für das Tapezieren notwendig sind


Neben dem passenden Tisch werden noch viele weitere Produkte zum Tapezieren angeboten. Manche davon sind unerlässlich, andere eher was für Spezialisten und Vieltapezierer. Was du wirklich benötigst und was es beim Zubehör zu beachten gilt, erfährst du hier. Speziell zum Thema Tapeten empfehle ich dir außerdem die Lektüre des folgenden Ratgebers hierzu.

 

Tapetenkleister

Der Kleister ist natürlich sehr wichtig beim Tapezieren, denn er muss das Ganze am Ende ja zusammenhalten. Halte dich beim Anrühren und Einkleistern am besten an die Dosierungsangaben der Hersteller und achte darauf, dass der Kleister zu deiner Tapete passt. Vliestapeten haben zum Beispiel andere Anforderungen als Raufaser- oder Vinyl-Tapeten.

Wenn du deine eingekleisterten Tapetenbahnen dann anbringst, musst du unbedingt darauf achtgeben, dass am Ende keine Lufteinschlüsse zurückbleiben. Streiche diese am besten vorsichtig von der Mitte nach Außen hin heraus, solange der Kleister noch feucht ist. Überschüssigen Kleister solltest du dabei direkt mit einem feuchten Tuch oder einem Schwamm aufnehmen.

Zum Einkleistern der Tapetenbahnen verwendest du am besten einen Malerquast, einen Flächenstreicher oder eine andere breite Bürste. Hauptsache der Kleister kommt am Ende gleichmäßig verteilt auf die Tapete, ohne für Unebenheiten zu sorgen.

 

Spachtel und Quast aufgestellt - im Hintergrund sind farbliche TapetenTapetenlöser und Spachtel

Vor dem Tapezieren ist nach dem Spachteln. Wer sein Zuhause verschönern will, muss zunächst die alte Tapete entfernen. Die neue einfach auf die alte Tapete zu kleben, ist keine gute Idee. Denn nach dem Trocknen verliert der Kleister einen Großteil seiner Klebeeigenschaften. Daher sind alte Tapeten kein passender Untergrund für neue Tapeten. Sie können die zusätzliche Last schlicht nicht tragen. Besonders die Kanten und Nahtbereiche laufen gefahr sich abzulösen.

Außerdem kann sich die Struktur der alten Tapete nach vollendeter Arbeit unschön abzeichnen und so die Wand verschandeln. Du merkst also, auch wenn es eine nervige, mühsame Aufgabe ist, aber auf das Lösen der alten Tapete solltest du keinesfalls verzichten.

Hilfreich kann hier der Einsatz von chemischen Tapetenlösern sein. Diese werden mit Wasser angemischt und auf die alten Tapeten aufgetragen, damit sich diese leichter von der Wand lösen lassen. So manch ein Heimwerker schwört hierfür allerdings auf simples heißes Wasser mit etwas Spülmittel. Je nachdem, wie alt die Tapeten sind, kann das Ganze aber in jedem Fall zu einer echten Plackerei werden. Ein guter Spachtel ist also unerlässlich, Fortgeschrittene und Vieltapezierer können der Alttapete auch mit speziellen Dampfgeräten zu Leibe rücken.

 

Kleistermaschine

Eine Kleistermaschine kann eine immense Arbeitserleichterung bringen, lohnt sich für den Einzelnen aber kaum in der Anschaffung, es sei denn, man hat vor, alle halbe Jahre die Tapete zu wechseln. Interessanter ist da womöglich der gemeinsame Kauf mit der ganzen Familie oder dem Freundeskreis. Die Maschine nimmt dir, du ahnst es sicher schon, das Einkleistern der Bahnen ab. Du hast so einen Arbeitsschritt weniger zu machen und das Ergebnis wird stets gleichbleibend und genau. Manche Tapeziertische sind speziell auf die Kombination mit einer Kleistermaschine ausgelegt.

 

Trittleiter

Damit der neue Wandbelag auch im Altbau sauber an seinen Bestimmungsort kommt, kann es hilfreich sein, auf eine Trittleiter zurückgreifen zu können. Es gibt hier eine ganze Bandbreite von Angeboten. Das beginnt mit kleinen Klapptritten, die sehr kostengünstig sind und wenig Platz wegnehmen und endet mit aufwändigen Multifunktionsleitern mit komfortabler Ausstattung. Bei einem kleineren Budget wäre der Kauf einer Teleskopstange eine günstige Alternative.

 

Worauf du beim Tapezieren sonst noch achten solltest

Mann mit Schere beim zerschneiden einer Tapete, die auf dem Tapeziertisch platziert ist

 

  • Trage alte Klamotten, denn so geschickt ist niemand, dass er sich nicht beim Tapezieren einsaut.
  • Bereite den Arbeitsbereich sorgfältig vor. Malerkrepp, alte Zeitungen und Malerfolie können ungewollte Verschmutzungen verhindern.
  • Sorge für eine glatte Oberfläche. Entferne Steckdosen und Lichtschalter, fülle Bohrlöcher und Risse sorgfältig mit Spachtelmasse oder Gips aus, bevor es ans eigentliche Tapezieren geht.
  • Tapezier vom Fenster weg. Um auch die Fensternische sauber zu tapezieren, solltest du direkt am Fenster anfangen und von dort aus um die Ecke kleben. Hierbei empfiehlt es sich, die Tapete erst nach dem Kleben zu schneiden.
  • Schneide großzügig zu. Überschüssige Tapete kannst du immer noch abschneiden.
  • Arbeite mit Markierungen. Wo ist bei der Tapete oben und unten? Wie gerade ist meine Wand? Hilfsmarkierungen können eine große Erleichterung darstellen.
  • Lass dir Zeit. Wer in Hektik ausbricht, macht Fehler. Nimm dir von vornherein genügend Zeit um sorgfältig und ruhig arbeiten zu können. Nur so ist ein zufriedenstellendes Ergebnis garantiert.

 

 

 

 

Bildquellen:

  • iStock/ AnnettVauteck
  • iStock/ esp_imaging
  • iStock/ demaerre
  • iStock/ mrmarshall
  • iStock/ kelvinjay

 


Diesen Ratgeber, der dir hoffentlich dabei hilft, den richtigen Tapeziertisch auszuwählen und noch ein paar praktische Tipps zum Tapezieren liefern konnte, hat Max für dich geschrieben.