Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Tassen

Wissenswertes über Tassen
Das Wort Tasse stammt von dem arabischen Wort tas? für Schälchen, welches wiederum auf das persische Wort tascht? für Schale oder Becken zurückgehen soll.

Geschichtliche Entwicklung
Trinkgefäße wurden bereits in der Frühzeit der Menschen verwendet und bis in die Neuzeit meist aus Metall gefertigt. Mit dem Aufkommen des Tees und Kaffees als Heißgetränke in Europa, erwiesen sich die metallenen Trinkgefäße jedoch als ungeeignet, da sie den Geschmack verfälschten und man sich den Mund und die Finger verbrannte.

Porzellan-Import aus China und Unabhängigkeit durch Meißen
So wurden aus China Trinkschalen importiert, woher vermutlich auch die Wörter tas / tascht stammen. Diese Schalen waren allerdings ohne Henkel ausgestattet, sodass man sich ebenfalls die Finger verbrannte und schließlich in Europa den Henkel erfand. Mit der ersten deutschen Porzellanfabrik in Meißen im Jahr 1708 wurde die Unabhängigkeit von China besiegelt.

Aktueller Stand
Heute werden nicht mehr bloß einfache Tassen oder Krüge gefertigt, sondern eine schier unendliche Auswahl an Tassen oder auch Komplettservices. So setzt sich ein Kaffee- oder Teeservice in der Regel aus Obertassen und Untertassen sowie dazu passenden Tellern und eventuell noch einem Zuckerpott, einem Milchkännchen und einer großen Kaffee- oder Teekanne zusammen.

Ober- und Untertassen bis hin zu Thermobechern
Als Obertasse wird eine Kaffee- oder Teetasse bezeichnet, als Untertasse der kleine Teller, der als Untersetzer und Löffelablage dient. Daneben werden Becher, unter denen man etwas größere Tassen versteht, Espressotassen, Cappuccinotassen sowie auch Thermo- und Isolierbecher angeboten.