Nach oben
Zur Zeit sind in dieser Kategorie keine Produkte vorhanden.

Ratgeber Telefone

Wissenswertes über Telefone
Der Bereich der analog schnurgebundenen Telefone umfasst eine große Vielfalt verschiedenster Ausführungen. Diverse Designs, verschiedene Funktionsumfänge und unterschiedliche Preisklassen definieren diesen Markt. Überwiegend werden diese Telefone heutzutage in Büros verwendet. Zwar wandert der Trend zuhause vom schnurgebundenen zu schnurlosen Kommunikationsmedien, dennoch werden immer weiter innovative Funktionen für diese Kategorie entwickelt.
Geschichte und technische Grundlagen
Das erste Telefon wurde Mitte bis Ende des 19. Jahrhunderts erfunden. Schon damals wurden Signale über elektrische Leitungen versendet. Dies war der Grundstein für die schnelle Weiterentwicklung im Bereich der analog schnurgebundenen Telefone. Zu dieser Zeit wurde ein so genannter Wandler benutzt, der gleichzeitig als Mikrofon und als Hörer fungierte. Nach erfolgreichen Versuchen Übertragungen über größere Entfernungen zu bewältigen, wurden nun Telefone von einer Firma namens Siemens & Halske in größerer Menge hergestellt. Folgend wurden dann Vermittlungsstellen eingerichtet, welche die Masse der Telefongespräche kontrolliert weitergeleitet hat. Um die fehlerhaften Übertragungen zu vermindern, wurden danach immer mehr Selbstwahleinrichtungen erfunden und eingesetzt. Somit schrumpfte das Material zur Übertragung der Informationen auf eine Anzahl von zwei Adern pro Leitung. Mitte des 20. Jahrhundert wurde dann das Mehrfrequenzwahlverfahren entwickelt. Dieses Wahlverfahren wird heute noch in der anlogen Telefonie eingesetzt. Durch die Erfindung und den Einsatz von Halbleiter-Bauteilen wurden dann noch viele Verbesserungen sowie neue innovative Funktionen in das Telefon integriert.
Derzeitiger Stand
Analog schnurgebundene Telefone sind bei dem heutigen Stand der Technik weitaus mehr als nur Telefone. Funktionen wie eine Anrufweiterleitung, Konferenzschaltungen oder Anruflisten machen das heutige Telefon zum Allroundtalent. Hinzu kommt, dass viele Geräte mit Anderen kombiniert werden. Ein Anrufbeantworter, zum Aufzeichnen von entgangenen Anrufen, oder ein Faxgerät zur Übermittlung von Schriften erweitern die analog schnurgebundene Medienübertragung. Zudem wird das Telefon mit immer weiteren Funktionalitäten ausgestattet. Zum Beispiel sind große und übersichtliche Displays zur optischen Verwaltung eines Telefons keine Seltenheit mehr.
Ausblick
Da die digitale Ausrichtung in Deutschland fast vollständig abgeschlossen ist, sind dennoch die meisten Telefone über einen Analoganschluss angebunden. Das heißt, dass die analogen Informationen erst umgewandelt werden, was aber immer ohne zusätzlichen Aufwand des Benutzers passiert. Die analog schnurgebundene Telefonie wird noch über Jahre hinweg Anwendung in den meisten Büros finden. Dennoch geht der Trend eindeutig in Richtung digitale und vor allen Dingen kabellose Medienübertragung. Die Einfachheit digitale Medien über eine zentrale Einheit, zum Beispiel ein DSL-Router, zu steuern und zu verwalten, findet in immer mehr Haushalten ihren Platz und verdeutlicht den Markt der Zukunft.
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!