Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Tennisartikel

Wissenswertes über Tennis
Tennis ist eine Ballsportart, die im Einzel oder Doppel gespielt werden kann. Die Spieler stehen sich auf einem Spielfeld gegenüber, das in der Mitte durch ein Netz getrennt ist. Ziel ist es, mit einem Tennisschläger den Tennisball so in das gegnerische Feld zu spielen, dass der Gegner nicht mehr in der Lage ist den Ball zurückzuspielen.

Geschichte
Die Geschichte des Tennis geht zurück bis in das Jahr 1874 und früher. In diesem Jahr ließ ein englischer Major ein Ballspiel Namens Sphairistike?, was das griechische Wort für Ballspiel ist, patentieren. Mit der Patentierung wurden erstmals verbindliche Regeln aufgestellt. Das heutige Tennisspiel, mit den entsprechenden Regeln, entstand im Zuge der ersten Meisterschaften 1877 in Wimbledon (England).

Annerkannter Profisport
Ab den 1920er Jahren wurde Tennis zum Profisport. Turniere waren damit nicht mehr allen zugänglich. An öffentlichen Turnieren durften Amateure nicht mehr teilnehmen, sondern nur noch Profis. 1925 wurde Tennis dementsprechend von der Liste der olympischen Spiele gestrichen. Seit 1968 gibt es große Turniere wie die US- und French Open, welche auch von finanzieller Bedeutung für die Spieler sind. Sie tragen dabei entsprechende Bekleidung inklusive Tennisschuhen.

Regeln beim Tennis
Das Ziel des Spiels ist es, den Tennisball einmal häufiger als der Gegner über das Netz in das gegnerische Feld zu spielen. Der Ball darf maximal einmal aufkommen bevor der Gegner ihn zurück spielt, kann aber auch direkt vor Berühren des Bodens angenommen werden. Beim Zurückspielen darf der Ball erst wieder auf den Boden treffen, wenn er das Netz passiert hat. Das Zurückspielen darf ausschließlich mit dem Tennisschläger erfolgen. Gewonnen hat der Spieler, der zuerst eine bestimmte Punktzahl erreicht hat. Das Spiel beginnt mit einem Aufschlag, der diagonal in das Aufschlagfeld gespielt werden muss. Der Aufschlag darf einmal wiederholt werden. Das ist zum Beispiel notwendig, wenn der Ball nicht im vorgesehenen Feld auftrifft oder das Netz berührt. Im Spiel selber darf der Ball das Netz berühren.