Nach oben

Terrassenstrahler filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken
Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Terrassenstrahler

Wissenswertes über Terrassenstrahler
Ein kühler Früh- oder Spätsommerabend kann ein gemütliches Beisammensein auf der Terrasse oder im Biergarten schnell beenden. Gerade war es noch so schön und kurze Zeit später ist es zu kalt, um sich weiter im Freien aufzuhalten. Da kommt ein Terrassenstrahler gerade recht. Er spendet wohlige Wärme und somit können auch kühle Abende bei einem Gläschen Wein oder Bier im Freien noch verlängert werden.
Die verschiedenen Terrassenstrahler
Im Handel werden überwiegend zwei Varianten des Terrassenstrahlers angeboten. Dabei handelt sich um elektrische oder gasbetriebene Produkte. Elektrische Heizstrahler funktionieren mit Hilfe eines Heizstabes, der von Strom durchflutet wird und dadurch den Heizstab erhitzt. Dieser strahlt dann Wärme in Form von Infrarotstrahlen aus. An der Rückseite der Heizspirale befindet sich ein Spiegel der die Infrarotstrahlung in eine Richtung lenkt, sodass die Wärme nicht wahllos an die Umgebung abgegeben wird.
Gasbetriebene Terrassenstrahler werden mit Brenngas betrieben, dabei handelt es sich überwiegend um Propan- oder Flüssiggas. Eine Gasflamme erhitzt einen Glühkörper des Heizgerätes und gibt die entstehende Wärme nach außen ab. Vor allem so genannte Terrassenpilze kamen in den letzten Jahren in Mode. Sie werden wegen ihrer umweltschädigenden Wirkung stark kritisiert.
Kaufempfehlung von Terrassenstrahlern
Der Vorteil von elektrischen Heizstrahlern liegt in der Handhabung. Sie müssen lediglich an eine Stromzufuhr angeschlossen werden und sind sofort einsatzbereit. Zudem sind sie umweltfreundlicher als gasbetriebene Terrassenstrahler. Der Nachteil dieser Geräte ist, dass sie Strom benötigen. Das heißt, diese Terrassenstrahler können nur an Orten verwendet werden, an denen auch Strom vorhanden ist.
Gasbetriebene Varianten können jederzeit unabhängig von einem Stromanschluss benutzt werden. Jedoch eignen sie sich nicht für den Innenbereich da die Gefahr besteht, dass Gas austritt. Zudem müssen die Gasflaschen regelmäßig ausgetauscht oder neu befüllt werden, was mit höheren Kosten als bei elektrischen Terrassenstrahlern verbunden ist. Sie eigenen sich besonders für Gartenfeste, Biergärten oder Gemeindefeste.
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!