Nach oben
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Tischbohrmaschine

Tischbohrmaschine

Überblick

Statischer als die Handbohrmaschine, aber viel präziser. Die gute Tischbohrmaschine, am Tisch befestigt, wackelt beim Arbeiten nicht. Sie gibt mehr Stabilität und Kraft als die Handbohrmaschine und ist dazu kleiner und kompakter. Lediglich ein stabiler Tisch ist notwendig, um ein ideales Ergebnis zu erzielen. Sie ist auf Genauigkeit ausgelegt, besitzt eine hohe Standfestigkeit und kann Löcher in Holz sowie Metalle bohren. Da sie befestigt ist, können mit ihr nur kleinere oder mittelgroße Werkstücke bearbeitet werden.

Technische Details

Eine normale Tischbohrmaschine kann um die 600 Watt Leistung bieten. Dazu kommt eine maximale Leerlaufgeschwindigkeit von ca. 2500 Umdrehungen pro Minute (variiert pro Modell). Sie ist meist um die 80-85cm hoch, kann aber auch nur 60cm hoch sein. Das Gerät lässt sich dazu häufig zwischen fünf Geschwindigkeitsstufen umschalten, das ist wählbar. Weiterhin kommt die Tischbohrmaschine üblicherweise mit Bohr- und Sechskantschlüssel.

Für Heimwerker

Diese Maschine wird nicht nur im Gewerbe eingesetzt. Nein, sie ist auch ideal für Heimwerker. Die können damit Löcher für ihre Schrauben in Bauteile bohren, die sie beispielsweise zum Aufbau von Möbeln gebrauchen können. Die passgenau zugeschneideten Bauteile vom Baumarkt lassen sich nach präziser Bohrung beispielsweise mit schönen Griffen versehen, bevor das Möbelstück zusammengebaut wird. In der Familie der Elektrowerkzeuge ist sie unentbehrlich neben dem Akkubohrer oder der Akkusäge. Selbstbauanleitungen lassen sich ganz einfach im nächsten Baumarkt holen oder der Heimwerker muss sich ganz allein auf seine Fantasie und Kreativität verlassen.

Expertenrat

Kenner meinen, dass der Fall die Anschaffung einer Tischbohrmaschine beste Beratung erfordert. Sonst werde der Kauf zum Desaster?. Dabei sind mehrere Funktionen und Merkmale zu beachten. Denn ein solches Handwerkzeug ist meist eine Investition für die Zukunft. Robustheit und Langlebigkeit sind also gefragt. Dazu sind Bohrleistung, Spindelanschluss, Bohrtiefe, Ausladung, der Säulendurchmesser, die nutzbare Tischfläche, sowie eine stufenlose Drehzahl wichtige Kriterien, die unter die Lupe genommen werden sollten. Und das am besten vor dem Erwerb.

Verwandte

Mit zur Familie der Bohrmaschinen gehören auch die Säulenbohrmaschine oder die Magnetbohrmaschine. Letztere wird häufig bei Stahlhochbau, Fahrzeugbau oder auf Werften benutzt. Sie wird also dort eingesetzt, wo die Bearbeitung des Werkstücks auf Maschinen, die stationär sind, unmöglich ist.