Nach oben

Preis filtern:

Markenfilter: Mehr Marken

Sortieren:
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Toaster

Wissenswertes über Toaster
Dieses Haushaltsgerät fehlt in keiner Küche. Der Toaster blickt in eine lange Vergangenheit und in dieser Zeit wurden immer bessere und ausgefallenere Geräte entwickelt. Viele verschiedene Unternehmen stellen Toaster her und haben bezüglich der Technik und des Designs eigene Vorstellungen. Besonders in der Qualität unterscheiden sich viele Geräte, was sich dann auch im Preis niederschlägt.

Geschichte des Toasters
Die Anfänge reichen weit zurück. Im alten Ägypten war es schon Tradition, Brot zu rösten. Hierbei wurde selbiges über offenes Feuer gehalten. Auch im antiken Rom wurde Brot auf die gleiche Art und Weise geröstet und gegessen. Erst mit der Erfindung der Elektrizität wurden größere Möglichkeiten erkannt, das Brot anders zu erhitzen.

Erste Schritte
Die Entdeckung der Heizdrähte für Glühlampen war ausschlaggebend für den späteren Toaster. So erfand Albert Marsh im Jahre 1906 die Chrom-Nickel-Legierung Chromel″ und bekam darauf ein Patent. Damit konnten Heizdrähte über einen längeren Zeitraum nicht rosten.
1908 wurde dann der erste Toaster patentiert, der dann 1909 auch kommerziell produziert und vermarktet wurde. Dieser so genannte D-12 Toaster wurde in verschiedenen Versionen entwickelt und war ein Drahtgestell, bei dem der Toast noch manuell umgedreht werden musste. Zeitgleich wurde der erste Klapptoaster von der Firma Simplex Heating Co. in Boston hergestellt. Ebenfalls in dieser Zeitspanne wurde der Flachbetttoaster erfunden, welcher die Brote auf einem Rost erhitzte.

Die Wendetechnik
Einige von diesen Toastern besaßen eine automatische Wendetechnik. Auch bei dem Klapptoaster wurde das Wenden des Brotes mit Hilfe angebrachter Rutschen an der Seite verwirklicht. Diese drehten den Toast beim Öffnen und wieder Schließen der Klappe.
Nach diesen reichhaltigen Entwicklungen wurden immer häufiger Verbesserungen an den Mechanismen zum Wenden des Brotes getüfftelt. Besonders der Karusselltoaster hatte es den Begeisterten angetan. Mit Hilfe von vier Brotkörben, welche um die Achse befestigt waren, wurden die Toasts in bewegliche Türen gelegt und konnten somit auch von der anderen Seite geröstet werden. Bekannte deutsche Hersteller von Toastern waren bis zu dem Jahre 1925 AEG und Rowenta.

Der erste Toaster mit Timer
Der erste vollautomatische Toaster wurde 1919 erfunden und 7 Jahre später erst von der Firma Toastmaster produziert. Der Mechaniker Charles Strite patentierte seine Erfindung des variablen Timers, welcher den Toast nach einer bestimmten einstellbaren Zeit aus dem Toaster warf. Noch viele weitere Erfindungen folgten bis zum heutigen Tage.

Der Toaster heute
Die heutige Technik in den Toastern ist von ausgereifter Natur. Moderne Toaster besitzen einen elektronischen oder rein thermisch-meachnischen Steuermechanismus sowie Heizelemente, die sich aus freiliegenden Bändern mit bestimmten Legierungen zusammensetzen. Einstellmöglichkeiten zum Bräunen, Abtauen, Warmhalten sowie vielen Extras, bereichern heutzutage unsere Toaster. Sogar für spezielle Arten von Toastergebnissen gibt es Toaster, wie beispielsweise Sandwichtoaster. Auch im Bereich Sicherheit müssen in der heutigen Zeit viele Maßnahmen ergriffen werden, damit keine Unfälle im Haushalt geschehen.
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!