Nach oben

Toner filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken
Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Toner

Wissenswertes über Toner
Toner ist der Farbstoff, der in Kopierern und Laserdruckern verwendet wird. Obwohl der Aggregatzustand von Toner Fest ist, verhält er sich wie eine Flüssigkeit. Das mag daran liegen, dass die Tonerpartikel nur rund 5 bis 30 µm groß sind und aus Kunstharz, farbigen Pigmenten sowie aus Metalloxiden die magnetisierbar sind und Hilfsstoffen besteht. So kann eine gleichmäßige Verteilung der Partikel gewährleistet und die Haltbarkeit erhöht werden. Denn die gestellten Anforderungen sind erwartungsgemäß hoch. Zwei wichtige Faktoren sind beispielsweise ein vorzügliches Druckergebnis im Bezug auf die Tiefenschwärze und eine minimale oder keine Schmutzwirkung. Darüber hinaus muss der Toner auf fast allen hitzebeständigen Oberflächen haften, während das innere des Druckers oder Kopierers verschont bleiben muss.
Tonertypen
Tonertypen unterschieden sich in ihrem Aufbau ganz erheblich. So werden Ein- und Zweikomponententoner und Flüssigtoner unterschieden. Der Einkomponententoner wird bei fast allen Systemen verwendet. Hierbei wird der Toner in einer Kartusche ausgeliefert, die komplett getauscht wird. Neben den Tonerpartikeln befindet sich zusätzlich ein Entwickler in der Kartusche. Der große Vorteil dieser Variante ist die wartungsarme Konstruktion obwohl der Preis relativ hoch ist. Bei dem Entwickler ist jedoch wichtig, dass dieser die gedruckte Farbe nicht verfälscht, da er auf dem bedruckten Medium verbleibt und dadurch sehr hohe Kosten aufwirft. Im Gegensatz dazu werden beim Zweikomponententoner Eisenpartikel verwendet, die im Gerät verbleiben und somit nicht verbraucht werden. Hierbei ist ein deutlich höherer Konstruktionsaufwand nötig, weshalb die Maschinen sehr teuer sind. Allerdings ist der Toner sehr günstig, da dieser keinen speziellen Entwickler benötigt. Der Flüssigtoner hingegen ist mit einer Transferflüssigkeit versetzt in der sich die Tonerpartikel befinden. Durch die Größe der Tonerpartikel kann ein deutlich besseres Druckbild erzeugt werden, da diese nur rund 1 µm groß sind.
Umweltaspekt von Tonern
Auch wenn man davon ausgehen könnte, dass Toner deutlich umweltfreundlicher ist als Druckertinte, ist dem nicht so. Ganz im Gegenteil ist Toner alles andere als harmlos, vor allem im nicht verarbeiteten Zustand. Ist er erst einmal auf dem Papier und dort fixiert, ist er harmlos. So haben führende Verbraucher-Magazine festgestellt, dass bei der Fixierung des Toners krebserregende Stoffe entstehen können. Außerdem konnte Dibutylzinn nachgewiesen werden, dass auf den Hormonhaushalt wirken kann. Aus diesem Grund ist der Umweltaspekt von Tonern umstritten und die von Laserdruckern eh, da diese sehr hohe Ozon-Emissionen produzieren.
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!