Nach oben

Überwachungstechnik filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken
Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Überwachungstechnik

Wissenswertes über Überwachungstechnik
Als Videoüberwachung wird die Beobachtung mit optischen und elektronischen Einrichtungen genannt, die auch optische Raumüberwachung genannt wird. Je nach Einsatzgebiet wird die Überwachung durch ein Aufzeichnungsgerät wie Video- und DVD-Rekordern ergänzt, sodass Straftaten nachvollzogen oder Analysen der audiovisuellen Daten durchgeführt werden können. Außerdem ist dieser Bereich mehr denn je mit Computern durchdrungen, sodass über diese eine automatische Analyse erfolgen kann. So kann beispielsweise eine automatische Nummernschilderkennung via Software erfolgen.
Videoüberwachungsanlagen
Die Bezeichnung im Englischen „Closed Circuit Television“ (CCTV) beschreibt Videoüberwachungsanlagen. Sie sagt aus, dass die aufgenommenen Bilder nur einem geschlossenen Personenkreis zugänglich sind. Dadurch wird eine klare Abgrenzung zum öffentlichen Fernsehen geschaffen. Außerdem macht es die Verbreitung der gesammelten Daten deutlich, die laut Datenschutzgesetz nur in Sonderfällen veröffentlicht werden dürfen.
Öffentliche Überwachung
Sowohl Privatpersonen, staatliche Einrichtungen und auch Unternehmen richten Videoüberwachungssysteme ein, um Gelände und Gebäude vor Einbrüchen, Überfällen und Sabotageakten zu schützen. Außerdem soll schnell Eingegriffen werden können, wenn Probleme auftreten. Auch die Identifizierung von Straftätern wird auf diesem Wege erleichtert.
Überwachungstechnik in der Industrie
In der Industrie wird Videoüberwachung eingesetzt um beispielsweise das Innere eines Kernreaktors zu überwachen, da sich in solchen sicherheitsrelevanten Bereichen keine Möglichkeit bietet Sichtfenster zu installieren. Auch in Bereichen, in denen der Aufenthalt von Menschen durch die gegebenen Bedingungen nicht möglich ist, werden meist rein optische Kameras verwendet. So soll sichergestellt werden, dass eine reibungslose Überwachung stattfinden kann, ohne dabei Menschenleben in Gefahr zu bringen. Gerade bei der Kontrolle großer Gelände werden neben Wachpersonal Videoüberwachungsanlagen verwendet, um so Personal einzusparen und gleichzeitig den flächendeckenden Überwachungsraum zu gewährleisten.
Überwachungstechnik in der Raumfahrt
Sowohl zur Beobachtung von Raketenstarts, als auch im weiteren Verlauf von Missionen werden in der Raumfahrt Fernsehüberwachungen durchgeführt. So werden alle relevanten Punkte von der Betankung bis zur abschließenden Landung ständig überwacht, um Probleme bereits rechtzeitig zu erkennen. So sollen Probleme, wie sie bei der Columbia im Jahr 2003 aufgetreten sind, verhindert oder behoben werden. Darüber hinaus sollen so die Arbeitsabläufe und Techniken optimiert werden können.

Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!