Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:

Icon Eye Zuletzt gesehene Produkte:

Wir speichern für dich bis zu 18 Produkte.Alle löschen

Datenschutz liegt uns am Herzen

Ausblenden

In dieser Liste werden bis zu 18 Produkte angezeigt, die du dir zuletzt angesehen hast. Diese Produkte können deiner Person nicht zugeordnet werden.

Infos zum Datenschutz Verlauf löschen

Zuletzt gesehen:

Ratgeber für Umstandsmode

Eine Schwangerschaft ist ein freudiges Ereignis, welches auch Gisele irgendwann dazu führt Umstandsmode kaufen zu müssen. Schließlich wächst in einer Schwangerschaft nicht nur der Bauch, sondern auch der Busen und der Rest des Körpers nimmt an Umfang zu. Aus diesem Grund sollte die Kleidung so gewählt werden, dass nichts einschneidet und auch genügend Platz vorhanden ist für den stetig wachsenden Bauch. Neben dem Material ist auch der Schnitt entscheidend beim Wohlfühlfaktor,denn das Wohlfühlen im eigenen Körper ist überaus wichtig im Hinblick auf Schwangerschaftsmode.

Die Qualität

Die Qualität ist ebenfalls beim Kauf von Umstandsmode entscheidend, da man nicht eine immens

Belly Button Tunikagroße Anzahl von Kleidungsstücken braucht, ist es umso ratsamer auf eine gute Qualität zu achten. Einige Frauen neigen in der Schwangerschaft zu einer empfindlichen Haut, die vor allem Naturmaterialien verträgt. Je höher der Anteil ist, desto hautverträglicher ist das Material. Somit ist es von Vorteil lieber weniger aber dafür qualitativer einzukaufen, immerhin dauert eine Schwangerschaft nur 9 Monate, danach möchten die meisten Frauen wieder recht schnell in ihre alte Garderobe passen. Auch sollte man bedenken, dass die Kleidung in den 9 Monaten oft getragen und damit auch häufig gewaschen wird, je besser also die Qualität ist, desto länger hat man etwas von der Umstandsmode.

Das Material

Der Körper verändert sich nicht nur vom Umfang her bei einer Schwangerschaft, oftmals reagiert die Haut auch wesentlich empfindlicher, sodass Frauen beim Kauf auf das Material Wert legen sollten. Insbesondere Baumwolle und Leinen eignen sich hervorragend als Materialien für Umstandsmode. Der Vorteil dieser Materialien liegt darin begründet, dass sie sowohl leicht zu tragen als auch hautfreundlich sind, da sie die Haut atmen lassen. Natürliche Materialien eignen sich besonders gut, wenn man mehr schwitzt, was in einer Schwangerschaft oft vorkommen kann. Kunstfasern neigen dazu die Feuchtigkeit nicht an die Oberfläche zu leiten, sodass es zu Hautreizungen kommen kann. Auch Seide ist ein gutes Material für Schwangerschaftsmode, ist sie ebenfalls elastisch und bequem.

Weiterhin sollte die Umstandsmode über einen hohen Lycra-Anteil verfügen. Je höher dieser ist, desto besser passt sich die Kleidung dem neugewonnenen Umfang an. Bequemlichkeit steht bei Kleidung für Schwangere an oberster Stelle, denn nichts ist so wichtig, wie dass sich die werdende Mutter in ihrer Kleidung wohlfühlt und nichts einengt.

Der Schnitt

Beim Schnitt ist, wie beim Material, darauf zu achten, dass nichts den Bauch einengt. Die Kleidung sollte locker fallen, das heißt allerdings nicht, dass man sich als Schwangere mit einem Zelt ausstatten muss. Es gibt heutzutage viele modische Schnitte für schwangere Frauen, die toll aussehen und mit denen man sich sowohl auf die Straße als auch ins Büro trauen kann. Wo früher die Latzhose regierte, gibt es heute schöne Tunikas, lockere T-Shirts und angenehm zu tragende Blusen. Hosen sollten möglichst einen breiten Gummibund haben, sodass nur eine Hose gekauft werden muss, die jedoch die gesamte Schwangerschaft hindurch getragen werden kann.

Mitwachsende Schwangerschaftshosen

Überbauchbund JeansBesonders bei Hosen lohnt es sich zu einer zu greifen, die mitwächst. Die meisten Hosen und Röcke besitzen ein elastisches Bündchen das sich ausdehnen lässt. So fühlt sich Frau immer wohl, auch wenn der Bauch immer größer und runder wird. Es gibt sowohl Überbauchhosen als auch Unterbauchhosen. Beide Hosenarten haben ihre Vorteile, entscheidend ist, womit sich die werdende Mama am wohlsten fühlt. Bei Ersterer handelt es sich um eine Hose, bei der der Bund über den gesamten Bauch geht. Der Tragekomfort ist bei einer Überbauchhose sehr hoch. Die Unterbauchhose bietet hingegen einen optimalen Halt für den Bauch und auch der Tragekomfort ist angenehm. Für welche Variante man sich auch entscheidet, die Hauptsache ist, es fühlt sich gut an. Auch ein Wickelkleid ist ideal, kann man es, je nach Bauch- und Körperumfang, lockerer binden und sieht trotzdem immer schick aus.

Bildquelle: