Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


    Ratgeber Verbandsmaterial

    Wissenswertes über Verbandsmaterial
    Verbandsmaterial ist ein Gewebe, das meist aus Baumwolle hergestellt wird. Je nach Verletzungsart setzen Krankenhäuser und Arztpraxen unterschiedliche Verbandsmaterialien ein. So befinden sich neben den regulären Verbänden auch Mullbinden und eine Rettungsdecke im Verbandskasten eines Kfzs, um dem oder den Verletzten ideal Erste Hilfe leisten zu können.

    Einsatz von Verbandsmaterial
    Bei leichten Schnitten und Abschürfungen finden hauptsächlich Wundpflaster oder Sprühpflaster Verwendung. In anderen Fällen wie bei tieferen Schnittwunden sind Verbände oder Mullbinden in Verbindung mit einem fusselfreien Fließ die erste Wahl. Die Wahl des Verbandsmaterials richtet sich also nach der Verletzung. Dabei sind die Varianten in Art, Stärke, Länge und Breite unterschiedlich. Sie reichen von kleinen Pflastern und Tape über Röhrenverbände bis hin zu einem mit Gips verstärktem Verband.

    Nachteil von Verbandsmaterial
    Der einzige Nachteil von großen und dicken Verbänden ist es, dass diese die Beweglichkeit einschränken. Daher finden sie nur im Notfall Anwendung, was normalerweise offene Wunden betrifft. In den meisten Fällen werden eher Schienen eingesetzt, die den verletzten Bereich stabilisieren sollen, ihn aber nicht ruhig stellen.