Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Vogelbedarf

Wissenswertes über Vögel
Vögel gehören nach Katzen, Hunden und Kleintieren mit zu den beliebtesten Haustieren in Deutschland. Im Jahr 2006 lebten in 5,7 % der Haushalte insgesamt 3,8 Millionen Vögel. Und Vögel haben für die Menschen etwas Faszinierendes an sich – wohl allein schon durch die Tatsache, dass sie im Vergleich zu uns fliegen können.

Vögel sind keine Kuscheltiere
Allerdings sollte die Vogelhaltung nicht unterschätzt und bedacht werden, da es sich bei Vögeln nicht um zahme Tiere handelt, die gestreichelt werden können. In der Regel scheuen die Vögel die Hand des Menschen und werden nicht gerne angefasst. Fundamental wichtig ist außerdem, dass ein Vogel niemals allein gehalten wird. Vögel brauchen einen Artgenossen, mit dem sie spielen und kuscheln können. Außerdem brauchen die Vögel ausreichend Platz. Viele der im Handel angebotenen Käfige und Volieren sind viel zu klein. Hinzu kommt, dass die Vögel täglich für mehrere Stunden frei fliegen müssen.

Vögel sind reine Anschauungsobjekte
Bei aller Freude an einem Vogel, gibt es zu bedenken, dass es sich nicht um ein domestiziertes Tier handelt, mit dem man spielt und kuschelt. In der Regel hält man zwei Vögel in einem riesigen Käfig und erfreut sich hauptsächlich an deren gemeinsamen Umgang. Ist man sich dessen bewusst, gibt es außerdem zu bedenken, dass Vögel sehr viel Schmutz machen und häufig Allergien auslösen können. Leicht hingegen ist der Umgang mit dem Futter, dem Vogelbad und der richtigen Ausstattung.

Die Kaufentscheidung für einen Vogel
Sie sollten immer Vögel kaufen, die von ihren Vogeleltern aufgezogen wurden. Diese haben seltener Verhaltensstörungen wie die von Menschenhand aufgezogenen Vögel. Entscheiden Sie sich schließlich für die Anschaffung eines Vogels, bleibt nur noch die Frage, welche Vogelart es denn sein soll. Dieses soll neben den persönlichen Vorlieben auch nach den räumlichen und finanziellen Möglichkeiten entschieden werden. Kakadus sind beispielweise sehr laut und somit nicht im Mehrfamilienhaus geeignet, große Aras brauchen viel Platz und eignen sich somit nicht in kleinen Ein- oder Zweizimmerwohnungen.