Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Waffenschrank

Wissenswertes über Waffenschrank
Bei Waffenschränken handelt es sich um eine Art Tresor, die speziell als Stahl- und Wertschutzschrank konzipiert sind. Je nach Größe und der Sicherheitsstufe können in Waffenschränken eine vorgeschrieben maximale Anzahl an Schusswaffen und Munition gelagert werden. Da die Konstruktion und die Einstufung im Bereich Sicherheit dem eines Tresors entspricht, wird durch den Gesetzgeber die Nutzung vorgeschrieben. Die Einrichtungselemente sind dabei speziell auf die Lagerung von Waffen zugeschnitten. So gibt es Waffenhalter für senkrecht gelagert Langwaffen, Klammern am Boden für Kurzwaffen und Fächer, um die Munition separat zu sichern.

Gesetzesgrundlagen zu Waffenschränken
Im §26 des Waffengesetzes Aufbewahrung von Waffen oder Munition? ist geregelt, dass Waffen in einem gesicherten Behältnis oder extra gesicherten Raum aufbewahrt werden müssen. Außerdem impliziert das Gesetz die getrennte Lagerung von Waffen und Munition. Darüber hinaus wird auch die Sicherheitsstufe des Waffenschrankes vorgegeben, in dem die Waffen gelagert werden. Denn je nach Art und Menge der Waffen und Munition ist eine andere Stufe bei der Sicherheit einzuhalten.

Zugriff zu Waffenschränken
Zugriff darf nur derjenige erlangen, der berechtigt ist eine Waffe zu erwerben. Ein Erwerbsberechtigter ist somit verpflichtet die im Waffenschrank gelagerten Waffen, vor dem Zugriff durch einen nicht Erwerbsberechtigten zu schützen. Dies gilt insbesondere für Familienangehörige. Bei der Verwahrung in Schützenvereinen muss ein Sachkundenachweis geführt werden, um Zugriff zu erhalten. Diesen Nachweis erwerben Interessierte bei einem Lehrgang.

Aufstellung von Waffenschränken
Bei der Aufstellung eines Waffenschrankes sollte darauf geachtet werden, dass mögliche Eindringlinge zuerst weitere Sicherheitsvorkehrungen überwinden müssen. Diese Forderung bezieht sich meist nur auf Wohnhäuser. In unbewohnten Gebäuden, zu denen auch Jagdhütten gehören, ist die Aufbewahrung auch in Waffenschränken nicht gestattet. Die Aufstellung eines Tresors für Waffen in Sport- oder Schützenvereinen ist nur mit Rücksprache und Erlaubnis der zuständigen Ordnungsbehörden gestattet. Außerdem ist die Einschätzung der Versicherung von großem Wert. Auskunft können hierzu Jagdbehören, polizeiliche Beratungsstellen und die Landeskriminalämter geben.