Nach oben
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Wagenheber

Wagenheber

Mit dem Heber kann man ein Kraftfahrzeug anheben, um Wartungen und Reparaturen an der Wagenunterseite durchzuführen. Die häufigste Anwendung ist für einen Reifenwechsel, wenn beispielsweise ein platter Reifen ausgewechselt werden muss oder die Räder von Winterreifen auf Sommerreifen oder umgekehrt gewechselt werden.

Es empfiehlt sich auf jeden Fall, jederzeit einen Wagenheber im Auto mitzuführen, damit im Falle eines platten Reifens während der Fahrt dieser gegen das Reserverad ausgetauscht werden kann. Beim Austausch eines Rads aufgrund einer Panne im Strassenverkehr ist allerdings äusserste Vorsicht geboten. Auf stark befahrenen Strassen und vor allem Autobahnen oder nachts ist unbedingt davon abzuraten, den Austausch selbst und an der Pannenstelle vorzunehmen, da die Unfallgefahr hierbei zu groß ist. In diesem Fall sollte unbedingt der Pannenservice gerufen werden, um das Fahrzeug zu einer sichereren Stelle wie beispielsweise einem Parkplatz abschleppen zu lassen. Dort kann dann in aller Ruhe das Rad mit dem Heber eigenständig gewechselt werden, ohne dass das Risiko besteht, von einem anderen Fahrzeug erfasst zu werden.

Beim Wechsel eines Rads ist zu beachten, dass der Wagenheber an der korrekten Stelle angesetzt wird, da schliesslich ein Großteil des Gewichts des Wagens auf dem Heber lastet. Ist dieser nicht an der korrekten Stelle angebracht, kann das Auto abrutschen und es besteht eine hohe Verletzungsgefahr. Ebenfalls können durch falsches Ansetzen Schäden am Wagen selbst erzeugt werden, wenn der Druck auf ein anderes wichtiges Wagenteil dieses beschädigt.

Unbedingt zu beachten ist beim privaten Gebrauch eines Wagenhebers ebenfalls, dass man nie unter den Wagen selbst liegen sollte, um dort Reparaturen oder ähnliches vorzunehmen. Auch wenn der Heber an der korrekten Stelle angebracht wurde, besteht dennoch die Gefahr, dass das Fahrzeug abrutscht, was zu lebensgefährlichen Verletzungen führen kann.

Wagenheber gibt es in verschiedenen Ausführungsformen:

- Zahnstangenwinde
- Spindelwinde
- Hydraulikheber
- Rangierwagenheber
- Scherenwagenheber
- Luftkissen-Wagenheber
- Rollhebelwagenheber