Nach oben
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Weihnachtskrippe

Wissenswertes über die Weihnachtskrippe

Das Weihnachtsfest ist eines der schönsten Feste überhaupt, weil es die Familie im normalfall zusammenbringt und ganz einfach eine herzliche Atmosphäre herstellt. Man beschenkt sich gegenseitig, isst ein festliches Mahl zusammen und genießt die prachtvolle Dekoration. Das Weihnachtsfest ist neben der Pracht der Dekoration und der Geschenke allerdings grundsätzlich immer noch ein religiöses Fest, mit dem man im Christentum die Geburt Jesu feiert.

Weihnachtskrippe

Die Weihnachtskrippe dient einer nachgestellten Darstellung der Geburt Jesu aus der besagten Weihnachtsgeschichte. Meist wird dabei auf eine Modelllandschaft Bethlehems zurückgegriffen. Die Krippe hat die Funktion, die adventszeitliche Bilderwelt mit dem Dreikönigsfest zu verbinden. Die Weihnachtfiguren sind meistens der frisch geborene Christus selbst, in der Krippe liegend, Maria, Joseph, die drei Könige, ein Ochse und ein Esel.

Geschichte

Obwohl es keine ganz eindeutige Aussage darüber gibt, ob die heilige Familie Jesu gehobenen oder niedrigen Standes war, deutet die biblische Stelle, an der davon die Rede ist, dass die Herberge keinen Platz für die schwangere Maria hatte, ganz stark darauf hin, dass Jesus Christus aus einem armen Elternhaus stammt. Eine spätmittelalterliche Darstellung der Geburt Christi von 1200 in einer Burgkapelle in Bozen zeigt deshalb genau diese Abbildung ärmlicher Verhältnisse. Eine 1562 in Prag von Jesuiten aufgestellte Darstellung der Geburt Christi wird heute als erste richtige Darstellung einer Krippe, wie wir sie heute sehen, betrachtet. Ab diesem Zeitpunkt wurde das Aufbauen von Krippen in allen Kirchen zu Weihnachten so gut wie zur Norm.

Neapolitanische Krippen

Die Neapolitanische Weihnachtskrippe gehört zu den bekanntesten Krippen. Die fein ausgearbeiteten, charakterstarken Köpfe erinnern stark an die Masken aus der Commedia dellarte, einer Form der italienischen Volkskomödie. Bei dieser Darstellungsart wird die Geburt in eine aufwendige Szenerie eines Marktplatzes oder ähnliches eingebaut, sodass sie fast untergeht und wie ein Ereignis wie jedes andere auch scheint. Besonders in Süddeutschland sind zur Zeit des Barock Krippen nach neapolitanischem Vorbild besonders gelungen geschaffen worden.

Abgelöst durch den Weihnachtsbaum

Bis zum 19. Jahrhundert war die Weihnachtskrippe der Mittelpunkt des Weihnachtsfestes, dann wurde sie allerdings vom Weihnachtsbaum eingelöst. Trotzdem gehört die Weihnachtskrippe im Allgemeinen immer zum vollständigen Weihnachtsschmuck dazu und ist um die Adventszeit herum wohl in fast jedem Haushalt zu finden.