Nach oben
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Weihnachtsstern

Weihnachtsstern

Überblick

Die Bibel besagt, dass die heiligen drei Könige damals einem Stern folgten, um der Geburt Jesu in Nazareth beizuwohnen. Deswegen ist der Stern heute ein beliebtes Objekt an Weihnachten. Er gilt als Dekoration und steht in verschiedensten Ausführungen, von klein bis groß, schmal und breit zum Verkauf. Es scheint schier unmöglich, zur Weihnachtszeit ein Haus ohne Stern zu entdecken. Ob er nun auf dem Fensterbrett, als Türschmuck oder auf Karten und Geschenken zu finden ist, das ist unwichtig. Wichtig ist, dass er präsent ist, da er ein integraler Bestandteil des alljährlichen Winterfests ist.

Aus Stroh

Der Strohstern ist wohl die traditionellste Variante des Weihnachtssterns. Er kommt entweder einzeln oder in ganzen Bastelsets. Dazu gehören Bastelbuch, goldener oder silberner Garn und Halme aus Stroh. Egal wo man diese Sterne aus Stroh aufstellt, sie strahlen Festlichkeit aus. Eltern können mit ihren bastelbegeisterten Kindern an einer bestimmten Vorlage aus dem Buch feilen. Andere, die sich am Basteln weniger erfreuen, kaufen sich einfach fertige Einzelstücke. Wer will, steckt den Strohstern auch einfach auf die Spitze des Christbaums, wo er dann über alle wacht? und mit seinen 10 Zentimetern Durchmesser wie ein König auf seinem Thron wirkt. Währenddessen starrt der Nussknacker auf dem Tisch ihn grimmig an.

Aus Glas

Aus Glas gefertigte Sterne sind natürlich viel zerbrechlicher. Dazu bemalt man sie in der Regel in glitzernden Farben, wie beispielsweise Gold oder Silber; und auch Kupfersternchen sind beliebt. Diese hängt man sich am besten als Anhänger in den Christbaum. Neben Weihnachtskugeln ein tolles Accessoire und ein Hingucker?. Geben tut es auch Glassterne die die Funktion eines Kerzenhalters haben und dementsprechend aus dickerem, stabilerem Glas bestehen. Man bekommt die Anhänger oft in Packungen, die ca. 16 Sternchen beinhalten.

Bastelmaterialien

Wie der Strohstern, so sind auch Sterne aus Papier als Bastelmaterialien geeignet. Die Deko-Utensilien gelten als Verzierung und können in glänzender oder matter Farbe gekauft werden. Die klebt man dann auf Geschenke und die dazugehörenden Karten.

Mit Elektrizität

Ein Weihnachtsstern kann auch als funkelnde Lampe dienen. Mit einem 4-Meter langen Kabel ausgestattet, lässt sich der Stern problemlos an die Wand, oder von der Decke herunterhängen. Der Stern an sich besteht in diesem Fall aus Acryl, der Lampentyp ist LED. Zu den elektronischen Daten ist noch beizufügen, dass die Lampe? eine Spannung von ca. 2 Volt besitzt.