Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Ratgeber Weißwein Deutschland

Deutscher Weißwein

Die Bezeichnung Deutscher Wein? steht für Wein der in Deutschlanderzeugt wurde.Wie in vielen anderen Weinbaugebieten Europas, ist auch in Deutschlandder Weinbau auf die Römer zurückzuführen. Sie erschlossen dienatürlichen Flussterrassen, großflächig erstmals in Süddeutschland. Weinreben benötigen viel Sonne. Deutschland ist deshalb nicht dasklassische Weinbauland. Klima und Landschaft engen den für den Weinbaunutzbaren Bereich stark ein. Weinberge, oft nach Süden ausgerichtet,wollen die höchst mögliche Sonneneinstrahlung dieser Breiten nutzen.Rebstöcke findet man aber auch in den Ebenen, in den so genanntenWeingärten. Gut gepflegte Rebstöcke können über 400 Jahre alt werden.Die größten Weinbaugebiete Deutschlands sind an der Mosel, inRheinhessen, der Pfalz, Baden-Württemberg, in Franken, in Sachsen und ander Saale. Deutschland galt lange als das klassische Weißweinland, aber dieNachfrage nach deutschen Rotweinen steigt. Die Winzer reagieren undbauen jetzt auch rote Trauben für einen deutschen Rotwein an.Führende Rebsorten in Deutschland sind: Riesling, Müller-Thurgau(Rivaner), Silvaner, Kerner, Grauburgunder(Pinot Gris, Ruländer)und Weißer Burgunder(Klevner, Pinot blanc).Weißwein ist nicht nur ein Getränk- Weißwein ist eine Lebensart.Deutscher Weißwein ist ein Genuss und jeder der ihn probiert hat, wirdihn mögen.