Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit


Ratgeber Weißwein Elsass

Wissenswertes über Weißweine aus dem Elsass
Weißweine sind das Markenzeichen für das Elsass – Alsace im Französischen. Aus dem Weinanbaugebiet im Osten Frankreichs stammen vor allem Weißweine aus den Rebsorten Riesling, Pinot blanc, Gewürztraminer und Muscat.

Weißweine aus dem Elsass
Neben diesen sortenreinen Weinen werden auch einige Verschnitte wie der Edelzwicker oder auch der Schaumwein Crémant d`Alsace angebaut. Im Elsass ist es verboten, Fasswein zu verkaufen – der Wein muss in Flaschen abgefüllt werden, die aufgrund ihrer Form als flûte – Flöte - bezeichnet werden.

Qualitätsstufen
Wie auch der Weißwein aus dem Burgund wird auch der Weißwein aus dem Elsass in verschiedene Qualitätsstufen unterteilt. Dem Weißwein aus dem Elsass wurde bereits 1945 der AOC-Status verliehen, der seitdem mehrfach ergänzt und abgeändert wurde.

Weine mit dem AOC-Status
So existiert heute der AOC Vin d`Alsace, der AOC Alsace Grand Cru, für den einzig der Riesling, der Gewürztraminer, der Pinot Gris und der Muskat zugelassen sind, der AOC Crémant d´Alsace für Schaumweine, die aus ausgewählten Weinen nach der Champagnermethode hergestellt werden und der AOC Klevener de Heiligenstein, der exklusiv der seltenen Rebsorte Klevener gewidmet ist.

Weitere Qualitätsmerkmale und die Elsässer Weinstraße
Daneben dürfen entsprechende Weine den Zusatz vendanges tardives, welches einer Spätlese entspricht oder auch sélection de grains nobles – der etwa einer Beerenauslese entspricht, tragen. Das gesamte Weinanbaugebiet des Elsass ist circa 1,5 bis 3 km breit und verteilt sich über 119 Gemeinden zwischen Straßburg und Mühlhausen. Das gesamte Gebiet wird von der Elsässer Weinstraße – der Route des Vins d´Alsace durchzogen.