Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Ratgeber Weißwein Italien

Italienischer Weißwein

Weißwein, egal aus welchem Land, ist ein aus hellen Weintraubenhergestellter Wein. Er unterscheidet sich nicht nur durch die Art derTrauben vom Rotwein, sondern auch im Herstellungsprozess. Italien ist der größte Weinerzeuger der Welt. Auf rund 908.000 Hektarwerden Reben angebaut. Italienische Weine sind sozusagen in aller Munde.Es gibt eine Vielzahl von weltbekannten Weinbaugebieten. Venetien,Kalabrien, Sardinien, Umbrien, Basilikata, Sizilien, Toskana, Piemont,Südtirol und, und, und. Für den Weinbau ist fast jede Region Italiensauf Grund von Klima und Landschaft geeignet.Italienischer Wein wird wie im übrigen Europa in Tafelwein undQualitätswein eingeordnet. Generell verboten ist in Italien die Zugabevon Zucker.Bekannte Weinsorten aus italienischem Anbau sind, Catarratto Bianco,Cortese, Chardonnay, Trebbiano, Greco Bianco, Coda di Volpe, Pinotgrigio, Grüner Veltliner, Garganega und Sauvignon Blanc. Die Aufzählungmuss kein Ende nehmen. Eine Übersetzungshilfe zum Lesen der Etiketten auf den Weinflaschensollten Weintrinker- Amateure schon dabei haben, um ihren Lieblingsweinzu entdecken. Wer kennt sich mit Abboccato? aus? Lieblich bis halbtrocken ist derWein. Möchten Sie einen bitteren oder sehr trockenen Wein, muss Amaro?auf Ihrer Flasche stehen. Und bevorzugen Sie einen herben Wein sollte esein Aspro? sein.Italienischen Weißwein testen, das sollten Sie sich nicht entgehenlassen! Sie werden Ihren Lieblingswein finden.