Nach oben

Zahnpflege filtern nach:

Beliebteste Marken: Mehr Marken

Sortieren:
 
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Zahnpflege

Wissenswertes über Zahnpflege
Die Pflege der Zähne ist einer der festen und wichtigsten Bestandteile der Körperpflege und Gesundheit in der heutigen Zeit. Bereits im Kleinkindalter bringen Eltern ihren Kindern die richtige Zahn Pflege bei, sodass diese spätestens nach den Milchzähnen zum Erhalt der sogenannten zweiten Zähne″ beiträgt.

Das Zahnpflegende Zähne putzen
Das Putzen der Zähne gehört zu den elementarsten Bestandteilen der Zahnpflege. Während vor einigen Jahren noch fast ausschließlich mit der Handzahnbürste geputzt wurde, setzen sich heute immer mehr elektrische Zahnbürsten durch. Ganz neu sind Schallzahnbürsten. Beim Putzen der Zähne steht die Vermeidung und Beseitigung von Karies und Parodontitis, die durch Plaque und Zahnstein entstehen, im Vordergrund. Durch eine optimale Pflege soll Plaque und Zahnstein vorgebeugt werden.

Zahnpflege bis zum Zahnarzt
Neben dem Zähne putzen pflegen wir unsere Zähne mit Zahnseide und Mundduschen sowie regelmäßigen Besuchen beim Zahnarzt, der eine professionelle Zahnreinigung durchführt. Es wird allgemein empfohlen, alle sechs Monate einen Zahnarzt zu besuchen. Die meisten Menschen gehen jedoch deutlich seltener zum Zahnarzt, was wohl hauptsächlich auf die Angst der Menschen vor dem Zahnarzt zurückzuführen ist. Spätestens wenn Zahnschmerzen und Zahnprobleme auftreten, ist ein Zahnarztbesuch unumgänglich.

Die kosmetische Seite der Zahnpflege
Neben den gesundheitlichen Aspekten wie dem reinen Zahnerhalt und der Vermeidung von Entzündungen im Mundinnenraum, spielen seit einigen Jahren auch kosmetische Aspekte eine immer größere Rolle. So werden schiefe Zähne korrigiert, ausgefallene oder verfärbte Zähne ersetzt oder gebleacht, damit ein strahlend weißes und lückenloses Lächeln zum Vorschein kommt. Für die Korrektur von Zahn- und Kieferfehlstellungen, die meist im Kindesalter stattfindet, ist der Kieferorthopäde zuständig. Die Zahnaufhellung, das sogenannte Bleaching, übernimmt der Zahnarzt. Daneben haben sich auch immer mehr sogenannte Dentalkosmetiker etabliert und auch Präparate für die Eigenanwendung zu Hause sind erhältlich.

Handzahnbürste versus elektrische Zahnbürste
Grundsätzlich eignet sich eine Handzahnbürste zur Reinigung der Zähne ebenso wie eine elektrische Zahnbürste, allerdings wird die manuelle Zahnbürste oft falsch verwendet. Die Elektrischen erzielen daher meist ein besseres Ergebnis. Das liegt an ihrer Ausstattung, zu der meist ein Druckmesser gehört. Dieser misst den optimalen Druck, mit der die Zahnbürste über die Zähne geführt wird. Wie lange man putzt kontrolliert ein integrierter Timer.

Der Wunsch nach weißen Zähnen
Die Zahnaufhellung, das Bleaching, wird in der Regel aus ästhetischen Gründen vorgenommen. Dabei haben sich farbgebende Stoffe wie beispielsweise aus Kaffee und Tee, Nikotin oder auch Rotwein unter dem Zahnschmelz eingelagert, die sich durch die Zahnreinigung allein nicht mehr entfernen lassen. Stattdessen werden die Zähne mittels wasserstoffperoxidhaltigen Präparaten aufgehellt. Diese Aufhellung hält, auch abhängig von der jeweiligen Zahnpflege im Anschluss, mehrere Jahre.
Du hast JavaScript deaktiviert! Um Preis.de in seiner vollen Schönheit und Nutzerfreundlichkeit genießen zu können, empfehlen wir: Schalte JavaScript ein!