Nach oben
 

Anzeige je Seite:


Ratgeber Zitruspressen

Wissenswertes über Zitruspressen
Die Zitruspresse ist ein Küchengerät, das zum Ausdrücken von diversen Zitrusfrüchten genutzt wird. Die ersten Zitruspressen wurden erst Anfangs des 18. Jahrhunderts verwendet. Bis dato wurden Zitronen simpel mit der Hand ausgedrückt. Inzwischen gibt es verschiedenste Bauformen mittels derer der Saft aus den Früchten optimal herausgepresst werden kann.

Das Prinzip der Zitronenpresse
Allen Prinzipien ist gemein, dass durch einen auf die Frucht ausgeübter Druck der Saft aus dem Fruchtfleisch herausgepresst wird. Das gebräuchlichste Modell im Haushalt funktioniert mit einem Presskegel. Die halbierte Frucht wird dabei durch ein Drehen auf dem Kegel entsaftet. Der Saft wird in einer Auffangschale gesammelt. Diese Geräte gibt es auch elektrisch. Dabei dreht sich dann beim Aufpressen der Frucht der Presskegel automatisch. Hebelpressen arbeiten nur mit dem angewendeten Druck. Zwar sitzt die Frucht dabei auch auf einem Art Presskegel, jedoch wird der Saft nicht durch Drehung herausgepresst, sondern dadurch, dass von oben eine Glocke absenkt, durch die die Frucht dann ausgepresst wird. Dieses Verfahren wird eher in der Gastronomie verwendet. Ein weiteres sehr verbreitetes Prinzip ist die Zitronenpresse. Sie entsaftet nur einzelne Zitronenschnitze und funktioniert dabei ähnlich wie eine Zange.

Die Zitruspresse als schmückendes Möbel
In der modernen Küche ist die Zitruspresse nicht mehr nur ein reines Küchengerät. Häufig erfüllen sie heute auch einen dekorativen Zweck. Bestes Beispiel dafür ist die Zitronenpresse von Philippe Starck. Optisch ein echtes Highlight liegt sie doch in der Praxis weit hinter den Gewöhnlichen? zurück. Bei der Entwicklung stand wohl eher die Optik, denn der Nutzen im Mittelpunkt. Es gibt jedoch auch viele andere Produkte, die ein sehr gutes Bild abgeben und trotzdem ein echter Helfer sind.