Nach oben
zurücksetzen
Sortiert nach: Beliebtheit

 

Anzeige je Seite:


Ratgeber weitere Haut- & Haar Mittel

Wissenswertes über weitere Haut & Haar Mittel
Haut und Haare sind den Menschen in unserer Gesellschaft sehr wichtig. Beide verkörpern Lebendigkeit, Jugendlichkeit und Schönheit. Haarausfall oder alternde Haut stellen für viele Menschen ein großes Problem dar. Eine faltige Haut oder kreisrunder Haarausfall, letzteres tritt vor allem bei Männern auf, sind ein Zeichen des Älterwerdens. Verhindern kann man beides nicht, aber vielleicht etwas verzögern oder lindern.

Hautpflege mit Haut & Haar Mittel
Viele Menschen versuchen verzweifelt einer Hautalterung entgegen zu wirken. Dabei können nicht nur spezielle Pflegeprodukte helfen sondern eine gesunde und ausgewogene Ernährung spielen eine große Rolle. So wirken Omega- 3- Fettsäuren entzündungshemmend und das wirkt sich positiv auf die Haut aus. Vertreten sind die Fettsäuren vor allem in Obst und Gemüse aber auch Ölen. Große Mengen enthalten beispielsweise Leinöl, Spinat und Johannisbeeren.

Neben der richtigen Ernährung stellt die tägliche Körperpflege eine Hautpflegemaßnahme dar. Diese sollte nicht übertrieben werden, damit der natürliche Säureschutzmantel der Haut nicht beschädigt wird. Bei der Reinigung mit handelsüblicher Seife wird der Säureschutzmantel aufgelöst, bildet sich bei gesunder Haut jedoch innerhalb von zwei Stunden neu. Hat man eine empfindliche Haut sollten alkalifreie Produkte verwendet werden, Zudem empfiehlt es sich die Haut nach dem Waschen mit Bodylotion einzucremen.

Haarpflege mit Haut & Haar Mittel
Für Haarpflegeprodukte geben Menschen in der Regel gerne etwas mehr Geld aus. Beim Kauf von Haarmitteln sollte man jedoch auf einige Dinge achten. So sollte darauf geachtet werden, dass das jeweilige Produkt auf den Haartyp abgestimmt ist und Haarshampoo einen neutralen ph-Wert hat. Vor dem Waschen sollten die Haare gekämmt werden, um beispielsweise Haarsprayreste zu entfernen.

Eine kleine Menge Haarshampoo genügt und muss anschließend gut ausgespült werden. Anschließend sollten die nassen Haare in ein Handtuch eingeschlagen werden und unnötiges rubbeln sollte vermieden werden. Ein Fön erreicht oftmals Temperaturen bis zu 100 °C, es wird deshalb empfohlen, die Haare lufttrocknen zu lassen.