Schluss mit der Ballerei – gekämpft wird mit dem Schwert

26. Februar 2008 Redaktion 0

 

Viking: Battle for Asgard

Conan lässt grüßen, noch ein Monat dann erscheint Viking: Battle for Asgard. Offizieller Releastermin ist der 21.3.2008. Hat man genug von neumodischen Waffen à la AK, M16 & Co und steht vielmehr auf Handgeschmiedetes, dann sollte man sich Segas neues Wikinger-Game vormerken. Einzige Voraussetzung: Man besitzt entweder eine Playstation 3 oder Xbox 360. Davon abgesehen sollte man nicht zu zart besaitet sein, immerhin gilt es im Schlachtengetümmel zu überleben, sprich seine Gegner auf relativ blutige Art und Weise ihrer Waffen zu entledigen.

Ein Punkt, der dafür sorgte, dass das Game aus dem Hause Creative Assembly keine Jugendfreigabe erhalten wird. Hat man das 18. Lebensjahr jedoch bereits hinter sich gelassen, kann man sich auf ein Konsolenspiel epischen Ausmaßes freuen. Zugegeben, derartige Beschreibungen hört man des Öfteren. Mit Blick auf erste Screenshots und Erfahrungsberichte scheinen die Entwickler aber diesmal die richtige Wortwahl getroffen zu haben.

Inhaltlich orientiert man sich weitgehend an bekannten Sagengestalten. In der Rolle des Helden Skarin gilt es die verbannte Göttin Hel mit samt ihrem Heer untoter Krieger aufzuhalten. Neben zahlreichen Special-Moves kann sich der Spieler hierfür auch zuvor gezähmter Drachen bedienen oder seine magischen Fähigkeiten einsetzen. Für ausreichend Abwechslung sei dabei laut Entwickler gesorgt. So stehen insgesamt drei verschiedene Inseln zur Erkundung bereit. Grafisch ist Viking: Battle for Asgard ebenfalls absolut topp. Besonders herausragend soll laut Hersteller die enorme Weitsicht sein. Daneben sollen zahlreiche kleinere Details und Effekte für eine gelungene Atmosphäre sorgen. Kurzum: Viking hat das Zeug zum Kultspiel. Bleibt nur noch zu hoffen, dass man sich von Seiten der USK mit der Schere zurückhält. Eine Freigabe ab 18 sollte wohl ausreichen.

 
Wie hat dir der Artikel gefallen?
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (bei 0 Stimmen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sag's weiter!










Submit