Killer Xeno Pro und Ultra: Bigfoot Networks präsentiert Netzwerkkarten für Online-Gamer

24. März 2009 Redaktion 0

 

Foto: EVGA

Dass Gamer selbst die schnellsten CPUs übertakten und lieber vier Grafikkarten im Verbund als eine einzelne in ihre Hochleistungs-PCs einbauen, war ja schon bekannt. Bigfoot Networks hat mit der Killer-Serie bereits Hochleistungs-Netzwerkkarten für Gamer im Angebot. Mit den beiden neuen Netzwerkkarten Killer Xeno Pro und Killer Xeno Ultra haben sie die Leistungsschraube noch einmal nach oben gedreht.

Die beiden Gaming-Netzwerkkarten verfügen über einen eigenen Prozessor und RAM, wodurch sie den Hauptprozessor beim Gamen während der LAN-Party oder bei Online-Spielen entlasten können. Vor allem VoIP soll über die beiden LAN-Karten besser laufen. Um auch die Soundkarte nicht unnötig zu belasten, sind Audio-Ausgänge bereits auf den Netzwerkkarten eingebaut.

Auch sonst verfügen die Killer Xeno-Karten über ungewöhnliche Features. So bieten beide PCIe-Karten eine integrierte Hardware-Firewall und können Datentransfer via FTP oder Bittorrent managen. Die Bigfoot Networks Killer Xeno Pro hat 128 MB RAM und wird rund 130 US-Dollar kosten, die Killer Xeno Ultra hat doppelt soviel RAM und wird rund 180 US-Dollar kosten. Ab Mai sollen die Netzwerkkarten verfügbar sein. Mit Alienware und EVGA wurden zwei Distributoren gefunden, die auch in Europa tätig sind. Von daher dürften die Karten dann wohl schnell auch in deutschen Shops auftauchen.

 
Wie hat dir der Artikel gefallen?
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (bei 0 Stimmen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sag's weiter!










Submit