Der Schulanfang – was Sie in der Schultüte nicht vergessen sollten

VN:F [1.9.18_1163]
Bewertung: 0.0 von 5 Sternen (bei 0 Stimmen)
 
Entdeckt am 21. Juni 2010
Die Schultüte

Foto: flickr/ mehaara

Jetzt ist es soweit: Ihr Liebling kommt in die Schule. Dabei sind die Eltern mindestens genauso aufgeregt wie die kleinen Lieblinge und alle freuen sich auf die bevorstehende Schulzeit. Da darf natürlich eine tolle Schultüte auch nicht fehlen. Was dort alles reingehört und was Ihr Kind für den Schulanfang dringend braucht, zeigen wir hier.

Mit dem ersten Schultag beginnt für Erstklässler der “Ernst des Lebens” und trotzdem werden die Tage gezählt, bis man endlich in die Schule kommt. Neben dem Schulranzen und dem eigenen Schreibtisch ist die Schultüte eines der Dinge, worauf sich das Kind am meisten freut.

Welche Schultüte?

Schultüten gibt es in vielen verschiedenen Varianten, Formen und Farben. Dabei gibt es runde oder eckige Tüten, die sich beide gleichermaßen zum Bepacken eignen. Die Schultüten werden meist gekauft, oft aber auch im Kindergarten oder von den Eltern gebastelt. Damit nicht jeder die gleiche Tüte hat, lohnt es sich die Schultüte mit verschiedenen Bildern oder Motiven zu verzieren, die Ihr Liebling besonders mag. So ist auch der Wiedererkennungswert größer. Dabei wird zwischen Schultüten für Jungs und Mädchen unterschieden. Während die Jungs auf Motive wie Autos, Rennwagen, Feuerwehr, Fußball und Actionfiguren stehen, machen sie Ihre Tochter mit einer Schultüte mit Pferde-, Blumen-, Schmetterlings-, Prinzessinnen- oder Meerjungfrauenmuster glücklich. Manche Schultüten können auch als Set zusammen mit dem Ranzen und Turnbeutel gekauft werden.

Was gehört in die Schultüte?

Da die Schultüte nicht umsonst auch Zuckertüte genannt wird, sind Süßigkeiten sehr wichtig. Sie versüßen den Kindern den ersten Schultag und sorgen für Abwechslung in der Schultüte. Am besten geeignet sind Bonbons, Gummibären oder Müsliriegel. Neben den Süßigkeiten sollten jedoch auch ein paar sinnvolle Sachen hinein gesteckt werden, die Ihr Kind für seinen ersten Schultag unbedingt braucht. Zur Schulausstattung gehören eine Federmappe mit Bleistift, Buntstiften, Lineal, Anspitzer und Radiergummi. Diese wird Ihr Kind in den ersten Jahren als Schulkind besonders brauchen. Auch ein Turnbeutel oder eine Trinkflasche macht die Schultüte gleich viel interessanter und ist gleichzeitig nützlich für den kommenden Schulalltag. Eine weitere gute Idee sind Gedächtnisspiele wie Memory oder Seifenblasen zum Spielen und Spaß haben.

Am ersten Schultag brauchen die Kinder außerdem ein Hausaufgabenheft, karierte und linierte Hefte, Brotdose, Stundenplan, Zeichenblock, Schere, Kleber und viele andere wichtige Utensilien. Diese kommen natürlich nicht alle in die Schultüte, da ja auch noch genug Platz für Süßigkeiten bleiben muss. Trotzdem sollten Sie genau darauf achten, dass Ihr Erstklässler alles beisammen hat, wenn er zum ersten Mal zur Schule geht. Dann sinkt die Aufregung und Ihr Kind kann sich ausgiebig auf die neuen Kinder und Erfahrungen freuen.

Foto: flickr/ mehaara (Titel: David’s first day of school)