Welches Windows 7 Smartphone ist am billigsten

4. November 2010 Redaktion 0

 

Fotos: HTC (oben), LG und Samsung (unten)

Smartphones mit Windows Phone 7 kommen jetzt auf den Markt. Die ersten Shops haben für diese Smartphones mit Windows 7 Angebote präsentiert beziehungsweise das HTC Trophy wird  schon ausgeliefert. Wir haben uns die Preise der fünf Smartphones mit Windows 7 angeschaut und verglichen, welches derzeit das billigste ist. Dabei ist HTC mit dem HD7, Mozart und Trophy gleich dreimal vertreten und einmal Samsung mit dem Omnia 7 und LG mit dem Optimus 7.

Viele nähern sich ihrem neuen Smartphone von der technischen Seite und wägen ab und vergleichen, welches Handy denn nun die beste Ausstattung hat für den günstigsten Preis. Das Betriebssystem spielt oftmals auch eine große Rolle und einige wissen ganz Konkret: Ich möchte ein Smartphone mit Windows 7. Hier besteht seitens der technischen Ausstattung schon eine Einschränkung oder besser gesagt eine Mindestanforderung. Der Prozessor muss mindestens eine Taktung von 1 GHz haben und der Arbeitsspeicher 567 MB betragen. Diese Mindestanforderung überschreitet keiner. Die Preise siedeln sich auch in einer ähnlichen Region an.

Der Markt dafür ist derzeit noch recht überschaubar. Ein Zeitpunkt, an dem die Preise noch verglichen werden können.  Und da bietet es sich doch schon mal an zu gucken, welches denn derzeit das billigste ist. Der folgende Überblick über die tagesaktuellen Preise (Stand: 4.11.) gibt einen Eindruck.

Der Überblick zeigt, dass das HTC Trophy mit 410 Euro am günstigsten ist. Das Samsung Omnia ist derzeit noch am teuersten, das kann aber daran liegen, dass bisher erst 3 Angebot eingegangen sind und die günstigeren noch kommen werden. Insgesamt zeigt sich jedenfalls, dass die anderen Preise sich alle zwischen 410 und 450 Euro liegen. Der Prozessor und der Arbeitsspeicher ist bei allen Geräten gleich und damit kein Entscheidungskriterium. Auch bei der Konnektivität geben sich die verschiedenen Windows 7 Phones nichts.

Die Displaygröße beginnt bei 3,7-Zoll für das HTC Mozart. Das HTC HD7 ist mit 4,3-Zoll das Größte von den fünf. Wem ein großes Display wichtig ist, der sollte sich dafür entscheiden. Wer gerne und viele Schnappschüsse unterwegs macht, der liegt mit dem HTC Mozart richtig, dass über eine 8-MP-Digitalkamera verfügt. Die anderen haben alle eine 5-MP-Digitalkamera. Insofern sticht diesbezüglich das Mozart heraus. Außerdem ist ein weiterer Faktor der interne Speicher. Der variiert zwischen 8 und 16 Gigabyte. Das LG Optimus und das HTC Mozart und das Samsung Omnia haben jeweils 16 GB und das HTC Trophy und HD7 haben 8 GB integriert. Teils lässt sich der Speicher via SD-Karte aufrüsten.

Die Windows Phone 7 Smartphones sind alle interessante Geräte. Die Entscheidung fällt hier aber lediglich zwischen Displaygröße, Kamera, Speicherplatz und dem Preis.

LG Optimus 7

Aus dem Hause LG wurde auch ein Smartphone mit Windows Phone 7 vorgestellt, das in diesen Tagen auf den Markt kommt. Wer das LG Optimus 7 erstehen möchte, muss im günstigsten Fall aktuell 425,78 Euro bezahlen. Dafür erhält man folgende Spezifikationen:

  • Display: 3,8-Zoll (480 x 800 px)
  • Prozessor: 1 GHz
  • RAM: 576 MB
  • ROM: 16 GB
  • 5 MP Kamera
  • Bluetooth und WLAN 802.11 /b/g/n
  • Anschlüsse: Audio, Micro-USB
  • 158 Gramm

Samsung Omnia 7

Windows Phone sorgt für Erreichbarkeit. Das Betriebssystem bleibt bei all diesen fünf Smartphones gleich. Doch natürlich unterscheiden sich die Smartphone von ihren inneren Werten immer ein ganz wenig. Und auch im Preis: Das Samsung Omnia wird derzeit schon für einen wesentlich höheren Preis angeboten und der günstigste tagesaktuelle Preis liegt bei 540, 80 Euro ohne Versandkosten. Hier sind allerdings erst 3 Angebote eingegangen. Sicher wird dieser Preis bald unterboten.

  • Display: 4-Zoll-Amoled (480 x 800 px)
  • Prozessor: 1 GHz
  • RAM: 576 MB
  • ROM: 16 GB
  • 5 MP Kamera
  • Bluetooth und WLAN 802.11 /b/g/n
  • Anschlüsse: Audio, Micro-USB
  • 138 Gramm

HTC 7 Trophy

Das Einzige, was schon lieferbar ist, ist das HTC 7 Trophy. Das günstigste Angebot kommt mit 410 Euro ohne Versandkosten von einem Händler bei eBay. Für diesen Preis erhält man folgende technische Highlights:

  • Display: 3,8-Zoll (480 x 800 px)
  • Prozessor: 1 GHz
  • RAM: 576 MB
  • ROM: 8 GB
  • 5 MP Kamera
  • Bluetooth und WLAN 802.11 /b/g/n
  • Anschlüsse: Audio, Micro-USB, microSD/SDHC
  • 140 Gramm

HTC HD7

Der Name zeigt es ziemlich deutlich: Es ist der Ablöser vom HTC HD2, das mit einer vorherigen Windows Mobile Version ausgestattet ist. Das HTC HD2 war Anfang des Jahres das Flaggschiff aus dem Hause HTC, ob das HTC HD7 denselben Ruf erhält, bleibt abzuwarten. Bei der Größe kann es jedenfalls mithalten. Preislich wird mit 437,14 Euro jedenfalls tief gestapelt.

  • Display: 4,3-Zoll (480 x 800 px)
  • Prozessor: 1 GHz
  • RAM: 576 MB
  • ROM: 8 GB
  • 5 MP Kamera
  • Bluetooth und WLAN 802.11 /b/g/n
  • Anschlüsse: Audio, Micro-USB
  • 162 Gramm

HTC Mozart

Das HTC Mozart ist das dritte Smartphone von HTC, das mit Windows Phone 7 ausgestattet ist. Es hat eine bessere Kamera, aber ein kleineres Display als beispielsweise das HTC HD7. Für 447,90 Euro wird dieses Smartphone nach Hause geliefert.

  • Display: 3,7-Zoll (480 x 800 px)
  • Prozessor: 1 GHz
  • RAM: 576 MB
  • ROM: 16 GB
  • 8 MP Kamera
  • Bluetooth und WLAN 802.11 /b/g/n
  • Anschlüsse: Audio, Micro-USB, MicroSD/SDHC
  • 130 Gramm

Auf die ersten Preise  für das DELL Venue Pro müssen wir uns noch ein bisschen gedulden, die werden aber sicher auch bald bereit stehen.

 
Wie hat dir der Artikel gefallen?
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (bei 0 Stimmen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sag's weiter!










Submit