Für 140 Kilometer-Touren: E-Bike Kalkhoff Agattu XXL C8 für 2199,- €

VN:F [1.9.18_1163]
Bewertung: 0.0 von 5 Sternen (bei 0 Stimmen)
 
Entdeckt am 6. Oktober 2011
E-Bike Agattu von Kalkhoff

Kalkhoff Agattu XXL C8

Diese Fahrrad hat einen Elektromotor und einen Akku, den ich erst im Video (unten) entdeckt habe. Das E-Bike Kalkhoff Agattu ist preislich eher kein Ausreißer, aber um so mehr auf Radtouren mit einer Reichweite bis zu 140 Kilometern. Das Schöne an E-Bikes liegt darin, daß man sich vom Elektroantrieb (“Antriebshilfe”) in verschiedenen Stärken helfen lassen kann. Wenn man möchte, kann man relativ unangestrengt zum Shoppen oder zur Arbeit fahren.
“Ich will nicht verschwitzt im Büro ankommen.” ist fortan kein Argument mehr gegen das Fahrradfahren.

Technische Details:

  • 8-Gang-Nabenschaltung von Shimano
  • 28″ Radgröße
  • Geschwindigkeit bis zu 25 km/h
  • Akku Lithium-Ionen 26 V / 18 Ah. Aufladung 10 Std.
  • Belastbarkeit bis 170 kg
  • Aluminium-Rahmen mit Wave-Form. Züge innenliegend
  • Aluminium-Hohlkammer-Felgen
  • Pannenschutz-Reifen von Continental
  • Nabendynamo von Shimano mit Standlichtfunktion
  • Suntour CR-8V-Gabel
  • Gefederte Sattelstütze
  • Gesamtgewicht ca. 24,5 kg

 

Elektrofahrrad Kalkhoff Agattu XXL C8 für 2199 Euro  

 

Alle Räder von Kalkhoff genießen einen guten Ruf und haben deshalb ihren Preis.

Günstigere E-Bikes sind schon ab 330 Euro zu finden, wie das Elektrofahrrad McFun F265.

McFun F265

McFun F265

 

 

 

 

 

 

 

Ab 655 Euro kann man sich auch an dem coolen Elektro-Roller Rolektro BT 250 versuchen. Er sieht aus wie ein Skateboard mit Lenker und 500 Watt-Motor.

Rolektro-BT-250-Elektrofahrrad

Rolektro-BT-250

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Video zeigt das Kalkhoff Agattu C 8 im Einsatz im Magazin “aktiv Radfahren”