Heizkosten sparen: Energiespar-Regler Thermy bei Aldi für 14,99 €

26. Oktober 2011 Alice 19

 
thermy
42%
 

24,99 €
Vergleichspreis

14,99 €
Angebotspreis

 

Update 22.01.2013: Bis zu 30 % Heizkosten sollst mit Hilfe des Energiesparreglers von Aldi Süd sparen können. Ab dem 28.01.2013 gibts den Regler wieder für 14,99 Euro in deinen Aldi Süd Filialen.

Update 25.10.2012: Erst Aldi Süd nun auch wieder Aldi Nord. Wer diesen Winter mit Hilfe eines Heizkörperthermostats Energiekosten sparen will, der kann ab 31.10.2012 eben dieses bei Aldi Nord für 14,99 Euro ergattern. Wer dem Aldi Produkt nicht traut, schaut sich einfach mal in unserem Preisvergleich nach ähnlichen Geräten um.

Heizkörperthermostate im Preisvergleich

Update 04.10.2012: Es gibt ihn wieder den Thermy Energiespar-Regler für 14,99 Euro – diesmal bei Aldi Süd ab dem 08.10.2012. Der Energiespar-Regler kommt mit Batterien und unterschiedlichen Adaptern daher und hilft dir, bei kalten Temperaturen, deine Heizkosten im Auge zu behalten.

Thermy Energiespar-Regler bei Aldi Süd ab 08.10.2012

Wer keine Lust hat, nächstes Jahr eine dicke Nachzahlung für die Heizkosten aufbringen zu müssen, der achtet auf seine Stromkosten. Besonders einfach geht das mit einem Energiespar-Regler für Heizkörper, wie sie ab dem 3.11.2011 Aldi Nord im Sortiment hat. Das praktische Energiespar Thermostat von Thermy kostet beim Discounter 14,99 Euro und hilft auch bei der Regulierung deiner Heizkosten.

Update 21.11.2011: Wer mit diesem Angebot von Aldi nicht zufrieden war, aber auf einen günstigen Energiesparregler nicht verzichten will, der bekommt ab heute den 21.11. ein hoffentlich passenderes Modell bei Lidl. Hier hibts die Infos zum Lidl Heizthermostat Angebot.

Der Energiesparregler passt auf die gängisten Heizkörperventile und wird mit drei Adapteraufsätzen geliefert:

  • Ventil Danfoss RA
  • Ventil Danfoss RAV
  • Ventil Danfoss RAVL
  • weitere Adapter sind zusätzlich bestellbar

Die Einstellung des Reglers funktioniert entweder manuell per Hand oder per PROGmatic Programmierstick. Über diesen können die individuellen Einstellungen blitzschnell auf alle Thermy Energiespar Regler übertragen werden, die mit einem Programmier-Port ausgestattet sind. Weitere Informationen zur Vernetzung der Thermostate findest du auf der Herstellerseite von thermy.

Energiespar Thermostat ThermyEnergiesparregler ThermyEnergiespar-Regler Thermy

Der Thermostat, der dir hilft Heizkosten zu sparen, passt sich automatisch an Sommer- und Winterzeit an, aber lässt sich jederzeit per Hand manuell verstellen. Zusätzlich zu den 2 unterschiedlich einstellbaren Solltemperaturen, ist das Gerät mit einer Urlaubsfunktion ausgestattet, die eine definierte Heizpause ermöglicht.

Was der Energiespar-Regler bei Aldi Nord sonst noch kann:

  • Ansprechempfindlichkeit: 0,1 °C
  • Regelbereich: 8°C – 28° C
  • Grundprogramm: ab 7h 21 °C / ab 22h 16°C
  • Tagesblockierung
  • Snap-On-Anschluss
  • 8 programmierbare Schaltpunkte am Tag
  • 410 min Schaltabstand
  • wöchentlicher Selbsttest
  • Fenster-offen Erkennung
  • Frostschutzfunktion
  • Kalkschutzfunktion
  • Kindersicherung

Wer also diesen Winter lieber dank des Thermostats von thermy spart, anstatt in Jacke und Wollsocken zu schlafen, der kann beim Angebot von Aldi Nord ruhig zugreifen. Denn der Energiespar-Regler hilft nicht nur Heizkosten einzusparen, sondern ist an sich bereits ein Schnäppchen. Bei Ebay kostet der Regler 24,99 Euro und somit satte 10 Euro mehr.
Wer hingegen nicht nach einem Basis-Modell sucht, der findet in unserem Preisvergleich weitere Thermostat Modelle für Heizkörper und Räume oder auch Geräte die per Funk gesteuert werden können. Für alle anderen gehts hier zum Angebot bei Aldi:

Ab 3.11. Energie sparen mit Aldi Nord

MedionShop

Hast du Fragen, Anregungen oder Informationen zu ALDI Angeboten? Auf unserem speziellen ALDI Twitter Account von Preis.de @aldi_dealz erfährst du alles über ALDI Produkte und kannst dich auch mit Fragen oder Anregungen an uns wenden.

Bildquelle: Aldi

[Update] Heizkosten sparen: Energiespar-Regler Thermy bei Aldi für 14,99 €, 2.9 out of 5 based on 113 ratings
 
Wie hat dir der Artikel gefallen?
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 2.9/5 (bei 113 Stimmen)

19 Kommentare zu Heizkosten sparen: Energiespar-Regler Thermy bei Aldi für 14,99 €

  • Hans-Georg Taschka

    Liebe Mitarbeiter,
    ich habe mir Thermostate bei Aldi gekauft. Leider passt der Adapter nicht zu meinem Oventrop-Ventil. Ich vermute die Thermostate sind älter als 1996. Wie bestelle ich bei Ihnen den passenden Adapter.

    Mit freundlichen Grüßen
    Hans-Georg Taschak

    • Alice

      Hallo Hans-Georg,
      es tut mir leid, dass das Produkt von Aldi nicht gepasst hat. Da wir ein Preisvergleich und kein Shop sind, kannst du das Produkt nicht direkt bei uns bestellen. Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder du suchst das spezielle Adaptermodell über unsere Produktsuche. Dann entscheidest du dich für einen Anbieter, bei dem du den Artikel über die Shop-Seite bestellen kannst. Oder du gehst über den Link im Artikel direkt auf die Herstellerseite von thermy und bestellst dort den gewünschten Adapter.
      Ich hoffe ich konnte dir helfen und dir steht dem Heizkostensparen nichts mehr im Weg.

    • vanic

      Mal wieder Thermy. Ich habe 40 Jahre Heizungen gebaut. Vor ca. 30 Jahren habe ich die erste programmierbare Heizkörperregelung eingebaut. Damals von Centra und ca. 150 DM teuer. Die Billigvariante von Aldi für 15€ hat mich echt interessiert. Ich habe 3 Stück und Programmierstick gekauft. Programmiert am Laptop unter W7. Ich bin erstaunt, in welcher Preislage man heute eine perfekt funktionierende Steuerung erhält. Natürlich ist die punktgenaue Temperatursteuerung eine ganz erhebliche Heizkosteneinsparung. Tolle Sache und absolute Kaufempfehlung.

  • Harald

    Oventrop-Lösung, Aldi-Regler:

    Die Oventrop-Adapter zu den Aldi-Reglern gibt es bei eurotronic im Webshop. Am besten dort bestellen.

    Bei der eurotronic-Hotline landete ich meistens auf einem AB, der ganztags mit der Feststellung beginnt, man rufe AUSSERHALB der Geschäftszeiten an. Erst, wenn man nervenstark abwartet und dranbleibt, hört man mehr.Per Mail melden die sich recht fix. Keine Kritik von mir, der Winter darf kommen.

    • Alice

      Vielen Dank Harald für diesen nützlichen Tip!
      Grüße

  • Norbert aus MS

    Ich habe drei von den Geräten gekauft – sie erfüllen meine Erwartungen nicht, auch unter Berücksichtigung des sehr kleinen Preises kommen die schlecht weg.

    Punkte:
    - Die Gehäuse sind extrem labil. Je Seite ragen von der einen Gehäuseschale schmale Stege (ca 1 mm dick) in die andere Hälfte. Auf der Vorderseite (aber leider NUR dort) sind sie verstemmt. Das ist viel zu wenig Halt, zwei der Geräte sind auseinander gefallen. Nach dem Malheur mit dem ersten Gerät war ich super-vorsichtig. Trotzdem hat es nicht gehalten. Ich verklebe notgedrungen nun mit 2-Komponenten Kleber.

    - Batterienhalterung: etwas tricky, die Kontaktfedern stehen soweit hervor, dass man besser mit Hilfe eines Schraubenziehers o.ae. die Kontakte zurück schiebt um sie nicht zu verbiegen.

    - Die Programmierung trieb mich zum Wahnsinn: man programmiert die Schaltzeiten. Der Versuch, die vorhandenen (Default-) Werte zu ändern, führt zu – nichts. Ein kurzer Satz in der Anleitung laesst erahnen wie es geht: die benötigten Zeiten werden ZUSÄTZLICH programmiert, die Default-Werte bleiben aber erhalten, obwohl sie inaktiv sind. Das bemerkt man erst später in der Tagesansicht. Um zu wissen was wirklich passiert, muss man die Tage durchblättern und dann in der Zeitschiene oben sehen was wirklich Stand der Programmierung ist.

    - Es gibt einen Programmierstick. Dort kann man 10 Profile hinterlegen und dann am Regler sagen, welches importiert werden soll.

    - Nachdem ich eines der Geraeti installiert habe, wurde mehrfach adaptiert aber nicht geregelt. Am folgenden Morgen ging es dann trotzdem. Zusaetzlich bloed: eines der Geräte will nicht in den StandBy Modus wechseln. Nach den erwarteten und beschriebenen 30 Sekunden kehrt das Gerät in den Normalbetrieb zurück.
    Ein Flimmern im Display deutet auf Wackelkontakt hin.

    Ich kaufe die Geräte keinesfalls nochmal, auch wenn die Idee mit dem Programmierstick prima ist.

    • Alice

      Hallo Nobert,
      vielen Dank für den ausführlichen Erfahrungsbericht. Tut mir Leid, dass der Kauf so eine Pleite war. Zumindest hilfst du durch deinen Kommentar anderen Käufern bzw. bewahrst sie vor einem Fehlkauf. Wir sind immer dankbar für nützliche und hilfreiche Kommentare, genauso wie über direkte Produktbewertungen im Preisvergleich. Ich hoffe der nächste Kauf wird von mehr Glück begleitet.
      Grüße

  • Nils aus Aurich

    Ich hab die Thermy Regler auch gekauft. Bin total zufrieden. Ich weiß nicht wie grobmotorisch man sein soll um etwas abzubrechen oder Bateriepole zu verbiegen?

    Ich hab ohne Vorkenntnis nur 10min. für den Tausch des ersten Reglers gebraucht.
    Ausserdem haben Sie Garantie also warum schlecht machen und nicht einfach das defekte teil umtauschen?
    GLG
    Nils

    • Alice

      Moin Nils,
      freut mich zu hören, dass es auch zufriedene Kunden bei diesem Angebot gab. Und du hast vollkommen recht, es kann nie schaden die Rechnung bzw. den Garantiebeleg aufzubewahren, insbesondere bei Discounter-Produkten. Danke für deinen Kommentarund viel Spaß bei Heizkostensparen :)

  • Christian

    Ich habe 5 Geräte vor einer Woche auf meine Heizkörper im Altbau (unter den Fenstern) verteilt und habe dazu keinen Adapter benötigt.
    Die auf dem Regler angezeigten Temperaturen entsprachen allesamt nicht der tatsächlichen Raumtemperatur, wie ich am Tag nach der Montage mit einem genau arbeitenden Thermometer in Raummitte festgestellt habe. Es war in allen Räumen ziemlich genau etwa 2 bis 2.5 Grad zu kalt. Die Heizkörper waren fühlbar aus.

    Die Regler bieten für diesen Fall die Möglichkeit einen sog. OFFSET einzustellen. Nachdem ich diesen mit 2 Grad eingestellt habe (menu – OFFS – OK) – arbeiten die Regler nun problemfrei und vor allem LEISE und SCHNELL.

    Einen Tip noch: Beim Austausch der Regler sollte man auf jeden Fall mit einem passenden flachen Gegenstand aus Metall die Ventile etliche Male rein- und raus bewegen, um evtl. vorhandene Kalkablagerungen zu lösen und das Ventil wieder schön leichtgäng zu machen. War bei meinen wirklich nötig.
    2 waren spürbar etwas schwergängig vorher, blieben beim abnehmes der alten Thermostate sogar hängen! Sie lösten sich durch mehrfaches betätigen aber ganz schnell wieder.

  • Kai

    Also ich hab ein älteres Thermi was auch gut funzt.Das Problem ist nur wenn ich z.B. 22 Grad einstelle, schaltet es sofort auch auf 22 Grad ,nur wenn dann von 17 Grad nachts, auf 22 Grad aufgeheitzt werden soll,dauert es sehr lange,bis es warm wird.Das ist auch klar weil der Heizkörper auch bei 22 Grad abschaltet.Schade das man den Thermi nicht wirklich auch themperaturgesteuert schalten kann (anfangs z.b. sehr Warm und später angenehm Warm,abgesehen von der Spartemperatur.Mfg Kai

  • Andreas

    Ich habe den Thermi gestern auch innerhalb von 10min angebaut, das programmieren geht, wenn man der Anleitung folgt, auch sehr zügig.
    Das das Gerät sehr labil ist finde auch ich, aber solange das Thermostat nicht als Wäschehaken genutzt wird scheint es zu halten.
    Ich habe mir erstmal nur ein Gerät zum testen gekauft und werde vermutlich auf Grund der labilität keine weiteren kaufen. Alle weiteren Thermostate in der Wohnung sind an Stellen, wo das Risiko des “abreissens” ziemlich hoch ist …
    Jetzt im Schlafzimmer tut der Thermi von 8.00 – 19.00 seine Arbeit, heute morgen das erste mal und hat auch richtig losgebollert …
    Wer keine Kinder und unvorsichtige Ehefrauen hat (*duck*;-), der kann hier ruhig zugreifen …
    Meine Erfahrung ist allerdings auch erst einen Tag alt …

  • Hendik Brügmann

    Habe gerade versucht den Regler von Aldi anstelle eines Danfos RAVL Reglers zu montieren. Die mitgelieferten Kunstoffteile sind billig und halten nicht, man ist gezwungen einen Messingring für 5,90 € incl. Versand nachzukaufen. Der günstige Preis ist Kundentäuschung und Abzocke. Vorsicht!

  • Claudio

    Also ich bin überzeugt von dem Produkt,sicherlich kann man kein Metallgehäuse für das Geld verlangen aber ich hab ganze 10 Min. gebraucht und das Thermostat war angebracht und programmiert.Grobmotoriker mögen evtl. Schwierigkeiten haben,das liegt dann aber nicht an der Anleitung sondern an der Umsetzung.

  • Jan

    Ich habe die Regler jetzt nach mehrere Wochen Testbetrieb wieder abmontiert. Die Labilität kann ich bestätigen. Mir ist einer beim montieren (weil kein hörbares einrasten zu hören war) wegen etwas Druck total auseinander gefallen. Programmierung ist, nach kurzem Blick in die Anleitung einfach zu verstehen. Mein eigentliches Problem ist aber, sie regeln nicht richtig. Nach der 1. Montage alles OK inkl. Raumtemperatur 20,8 Grad. Am nächsten tag Offset eingegeben weil nur 19,4 Grad warm. 20,8 Grad, passt. Nächster Tag wieder nur 19,6 Grad. Offset mit 5 Grad plus ausgereizt, Regler auf 27Grad eingestellt. Wieder nur knapp 20 Grad. Das Spiel mache ich jetzt seit 3 oder 4 Wochen. dabei stellt sich ein Thermostat auch noch alle 15 Minuten neu ein und läuft gegen Block trotz mehrfaches adaptieren. Bin enttäuscht!

  • olaf jakobsen

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin mehr als begeistert von Ihrem Produkt. Ich bin ein ambizionierter Hobby-Heizungstechniker. In meinem Drei-Familien-Haus bin ich ständig auf der Suche nach inovativen Fortschritten. Mit Ihrem Produkt (Thermostatheizungsregler) das in einem unvergleichbaren Preis-Leistungsverhältnis steht, erreichte ich einen Quantensprung. Hierfür möchte ich mich bei Ihnen für Ihre Arbeit recht Herzlich bedanken und wünsche Ihnen weiterhin viel Glück und Erfolg bei Ihrer weiteren Arbeit.

    MFG Olaf Jakobsen

  • Markus

    Hallo Zusammen,
    seit einer Woche besitze ich auch die gleichen Heizregler. Doch bei mir ist das Zimmer ca. 4°C kälter als am Regler eingestellt. Dies sollte ja mit dem Offset behoben werden können.
    Nun meine Frage, muss ich den Offset auf -4°C oder +4°C einstellen. Beides würde für mich irgendwie Sinn ergeben. Man könnte damit ja entweder den Istwert oder den Sollwert anheben. Leider existiert in der Anleitung dazu kein Kommentar.
    Viele Grüße, Markus

    • Franzl

      Stelle auf -4, weil Dein Wert 4° C zu niedrig ist.
      Weiß ich von einem anderen Fabrikat. Im Prinzip sind alle gleich.

  • Thomas

    Hallo Heizkostensparer,ich habe auch die Geräte von Aldi Süd.( Thermy)Ich habe innerhalb einer Heizperiode über 1000 € eingespart!!!!! So soll es ja sein!!! Prima Geräte.
    Allen einen schönen Gruß
    Thomas

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sag's weiter!










Submit