WORKZONE Akku-Bohrschrauber bei Aldi für 49,99€ im Februar

25. Februar 2013 Alice 6

 
Workzone Akkuschrauber bei Aldi

Workzone Akku-Bohrschrauber bei Aldi Süd

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 2.9/5 (bei 98 Stimmen)

Update vom 18.07.2014

Ab dem 24.07.2014 erwartet dich bei Aldi Süd wieder ein Workzone Akku-Bohrschrauber. Diesmal kostet dich das Gerät nur 34,99 Euro, was damit zusammenhängt, dass es "nur" eine 19-stufige Drehmomentvorwahl hat und es sich beim 1500 mAh Samsung Akku um einen 12 V Li-Ion Akku handelt und nicht 18 V, wie beim Vorgänger. Arbeitsleuchte, 2-Gang-Getriebe und 3 Jahre Garantie sind aber auch weiterhin an Bord.

Ab dem 28.02.2013 bekommst du bei Aldi Süd den Akku-Bohrschrauber von WORKZONE für 49,99 Euro. Das Gerät, das dir beim schnelleren und einfacheren Heimwerken hilft, ist mit einem integrierten LED-Arbeitslicht versehen und arbeitet mit einem 2-Gang-Getriebe. Inklusive eines umfangreichen Zubehör-Sets erhältst du den Akkuschrauber bei Aldi mit einer dreijährigen Herstellergarantie.

Der Workzone Akku-Bohrschrauber wird über einen 18 V Li-Ionen Akku betrieben, lässt sich dank Schnellladegerät in Windeseile aufladen und ist innerhalb von einer Stunde wieder betriebsbereit.

Die Handhabung ist einfach und bequem. Durch den ergonomischen Soft-Griff, liegt das Gerät gut in der Hand und das integrierte LED-Arbeitslicht leuchtet dir deinen Arbeitsbereich aus.

Der Workzone Akku-Bohrschrauber verfügt über eine Schnell-Stop Funktion und das Drehmoment lässt sich in 21 Stufen verstellen.

Inklusive diverser Bits und Bohrköpfe, sowie einer dreijährigen Herstellergarantie erhältst du den Akku-Bohrschrauber von Workzone bei Aldi Süd ab dem 28.02.2013 für 49,99 Euro.

Fazit:

Ein Blick in unseren Preisvergleich für Akku-Bohrschrauber mit gleichen Funktionalitäten macht deutlich, dass es sich bei dem Angebot von Aldi Süd um ein gutes handelt. Mit umfangreichem Zubehör, zufriedenen Kundenmeinungen im Netz, sowie 3 Jahren Garantie macht man hier keinen Fehlkauf.  Wer also gerne mal etwas heimwerkelt oder Möbel auf- und wieder abbaut, der bekommt mit dem Workzone Akku-Bohrschrauber einen guten und günstigen Helfer an die Hand.

Alternative:

Einhell Akku-Bohrschrauber

Günstiger wird es auch im Preisvergleich nicht mehr. Wer aber das Angebot von Aldi Süd verpasst haben sollte, den könnte als Alternative der Akkuschrauber von Einhell interessieren. Der Akku-Bohrschrauber Einhell BT-CD 18 Li verfügt ebenfalls über ein 2-Gang-Getriebe, lässt sich innerhalb einer Stunde voll aufladen und du bekommst ihn in einem Transportkoffer inklusive Zubehör und zweitem Akku. Derzeit gibts den Einhell Akku-Bohrschrauber für 49,90 Euro bei Ebay49,97 Euro bei computeruniverse inklusive Versand.

Einhell Akkuschrauber bei computeruniverse

Hast du Fragen, Anregungen oder Informationen zu ALDI Angeboten? Auf unserem speziellen ALDI Twitter Account von Preis.de @aldi_dealz erfährst du alles über ALDI Produkte und kannst dich auch mit Fragen oder Anregungen an uns wenden.

Aktuelle Preis-Checks

Eine Übersicht unserer aktuellen Preis-Checks mit eine direkten Gegenüberstellung der Discounter und Markenprodukte findest du hier ►

Bildquelle: Aldi Süd, Amazon

[Update] WORKZONE Akku-Bohrschrauber bei Aldi für 49,99€ im Februar, 2.9 out of 5 based on 98 ratings
 

6 Kommentare zu WORKZONE Akku-Bohrschrauber bei Aldi für 49,99€ im Februar

  • Marcus

    Ich habe mir den Akkuschrauber gekauft, weil ich einen Ersatz für den alten brauchte, der noch mit NiCD Akkus ausgestattet war und ich mich zu “richtig viel Kohle in die Hand nehmen” doch nicht durchringen konnte.

    Im Prinzip muss man bei solchen Angeboten skeptisch sein, da Akkuschrauber bei – vermeintlich – ähnlicher Ausstattung auch 200 oder 300€ kosten können und sich unter der “Marke” Workzone alle möglichen Zulieferer befinden können, wenn gleich auch die letzten Workzone Modelle so eine Art “Modellpflege” im Sinne einer Weiterentwicklung bei gleichbleibendem Design vermuten lassen.

    Auch sind nicht immer alle Angaben zu finden, z.B. Drehmoment, Hersteller Akku, Motor und Bohrfutter, etc. Bei einem Workzone Akkuschrauber aus 2011 war zumindest das Drehmoment und der Akku Hersteller angegeben.

    Ich war aber extrem positiv überrascht:

    Der Akkuschrauber wirkt dank seiner geringen Abmessungen sehr kompakt und ist kein Leichtgewicht, über Kopf arbeiten sollte aber absolut kein Problem sein.
    Das Gewicht ist recht gut ausbalanciert, wobei er etwas kopflastig ist. Das empfinde ich aber als gut, denn dann liegt das Hauptgewicht vorne auf dem Bohrfutter (und man muss nicht noch zusätzlich das Gewicht eines schweren Akkus ausgleichen).
    Bei der Verarbeitung fällt auf, dass der Kunststoff sehr widerstandsfähig und dickwandig wirkt, zudem sauber angepasst, also keine Grate oder Gehäusespalten.
    Das Gehäuse ist seitlich mit Torx Schrauben verschraubt. Er ist auch ziemlich verwindungssteif. Sieht also eher wertig und garnicht nach billig aus.

    Alle wichtigen Gehäuseflächen inkl. Griff sind gummiert und zwar mit einer richtigen Gummiauflage und keine simple Beschichtung.
    Bis auf den Kranz für die Drehmomenteinstellung ist erfreulicherweise auch nix lackiert.
    Die LED Beleuchtung ist zwar großflächig und hell, leuchtet aber aufgrund der Position nur unterhalb der Bohrfläche aus.
    Der Schalter für die Gangumschaltung rastet gut ein und der Schalter für den re. li. Lauf ist gut mit einer Hand erreichbar.

    Der Akku wird von hinten aufgeschoben und wird sicher gehalten, also kein Rumwackeln oder allzu großes Spiel. Die Kapazitätsanzeige mit 3 LEDs ist außreichend.
    Der Akku selbst ist eine 18V 1,3 Ah Li-Ion Variante mit Tiefentladungsschutz, das Gehäuse ist verschraubt.

    Das Ladegerät ist eine Kombination aus Steckerladegerät, Kabel und Aufsatz für den Akku. Der Ladezustand / Aktivität wird mittels LED angezeigt.
    Da wäre ein richtiges Tischladegerät besser gewesen, auch wenn’s im Endeffekt aufs gleiche rauskommt.

    Der Kranz für Drehmoment und Bohrstufe ist angenehm schwergängig und rastet gut.
    Das Bohrfutter (Marke unbekannt) ist ein einhülsiges Schnellspannbohrfutter mit automatischer Spindelarretierung, fasst 13mm und funktioniert wirklich gut. Bohrer oder Bits lassen sich bombenfest festziehen.
    Der Gleichlauf ist fast perfekt, kein Ausschlag, kein Eiern.

    Auch im Betrieb macht er eine wirklich gute Figur. Das Getriebe (kein Metall) gibt keine komischen Geräusche von sich, läuft rund und gleichmäßig. Die Drehzahlregulierung könnte etwas feiner abgestuft sein. Im 2. Gang hat er mit 1300 U/min ziemlich viel Speed und im 1. Gang sehr viel Power. Bei mir könnte der Griff etwas weniger oval sein.
    Die Schnellstopp Funktion arbeitet auch perfekt, allerdings bremst diese im 2. Gang bei voller Umdrehung mit ziemlicher Wucht ab. Das könnte etwas sanfter sein.

    Bleibt noch abzuwarten, wie gut die Akkus halten, sprich ob die Leistung bei Kapazitätsende abrupt nachläßt (so soll’s sein) oder gleichmäßig schwächer wird so soll’s nicht sein).

    Was man sich hätte sparen können ist die Bitaufnahme, denn die fasst nur einen Doppelbit und sonst nix anderes. Auch der Koffer ist ganz nett, fasst aber keinen 2. Akku, hat vorne zwar Metallverschlüsse, dafür hinten keine Scharniere.
    Und dass bei solchen “Niedrigpreisgeräten” immer noch vehement ein Satz Bits und Bohrer dazu gegeben werden, verstehe ich bis heute nicht. Die taugen eh nix.

    Ich denke er dürfte mehr wert sein, als ein 50€ Gerät, dass man als Endverbraucher im Einzelhandel kauft, da Aldi mit diesen flächendeckenden Aktionen ganz anders kalkulieren kann. Richtig genial wäre es, wenn ein 2. Akku dabei wäre und das dann für 70 oder 80 Euro.

    Schau’n mer mal, wie lange er hält, aber was soll bei 3 Jahren Garantie schon schief gehen.

    Bei dem als Alternative verlinkten Einhell sei noch angemerkt, dass dieser kein einhülsiges Schnellspannbohrfutter besitzt, keine LED sowie keine Akku Kapazitätsanzeige, die Drehzahl nur bis 1100U/min geht und die klobige Bauform der Akkus bei “nur” 1300mAh seltsam anmutet.

    Grüße
    Marcus

    • Alice

      Hallo Marcus,
      vielen Dank für diesen ausführlichen Testbericht! Für jeden, der an dem Gerät interessiert ist, ist das sicher sehr hilfreich. Dankeschön.
      Grüße
      Alice

  • Manfred Sassenberg

    Leider fehlt in der Bedienungsanleitung eine Aussage ob der Akku beim Laden überladen werden kann, wenn er z.B. irrtümlich 3 Stunden geladen wird. Hat also das Ladegerät einen Überladungsschutz? Ein nach meiner Ansicht ganz wesentlicher Mangel der Bedienungsanleitung und wenn der Überladungsschutz fehlt, auch ein großer Mangel des Gerätes.
    Kann jemand dazu etwas sagen ?
    Grüße Manfred

  • Marcus

    Das steht auf Seite 12 und eine Ergänzung auf Seite 10:

    Der Akku hat ECP (Tiefentladeschutz), Maschine und Akku haben einen Überlastungsschutz (Temp Überwachung) und wenn am Ladegerät die LED grün ist, ist der Ladevorgang abgeschlossen.

  • Marcus

    Übrigens:
    Wer – so wie ich – den einen oder anderen Deal bei Aldi verpasst hat und die Workzone Geräte gut findet – auch wie ich – der gibt mal bei Google oder dem bekannten Auktionshaus “Sumec” oder “Duro” ein. Sumec scheint der “Hersteller” einiger Workzone Geräte zu sein und hinter “Duro” verbirgt sich – glaube ich – die graue Ausführung für Aldi Nord, oft identisch mit Workzone.

    Das ist immer noch besser, als bei den Auktionsseiten Preise hinzulegen, die teils über den Aldi Preisen liegen und dann oft ohne Kaufbeleg.

  • Marcus

    Noch eine Ergänzung zum Überladungsschutz:
    Ich bin mir nicht sicher, aber bei kommerziellen Li-Ion Akkus und Ladegeräten geht das gar nicht mehr ohne, denn dann kommt es zu einer Überhitzung, evtl. sogar mit Brand- / Explosionsgefahr. Von daher haben Ladegerät und / oder Akku Pack solche Schutzschaltungen mit Überwachung von Temp und Spannung. Ausnahme bilden ggf. einzelne Zellen als Ersatzteil für einen Akku Pack, denn dort ist ja u.U. eine Schutzschaltung integriert und diese würde sich dann mit einer Schutzschaltung in der Zelle nicht vertragen, bzw. das müsste dann genau aufeinander abgestimmt sein (Ladegerät schaltet früher ab, als die Zelle, z.B.).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sag's weiter!










Submit