Nach oben
Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren

Preisvergleich Odys WinTab 10 (1 Angebot)

Preisvergleich für
1 Angebot

Preisentwicklung für Odys WinTab 10

Produktdetails

Odys WinTab 10

Preis.de-Rang: 66.443 | Nr. 112 in der Kategorie: Windows Tablet
Produktinformationen
Art des Displays

LED-Backlight Display, Touchscreen Display, Widescreen Display, IPS-Display

Bauart

Slate PC

Betriebssystem

Microsoft Windows 8.1

Bild-Format

16:10

Bildschirmauflösung

1.280 x 800 Pixel

Bildschirmgröße (Diagonale)

25.65 cm

Bluetooth Version

Bluetooth 4.0

CPU Hersteller

Intel

Farbton

schwarz

Festplatte (Typ)

Flash-Speicher

Front-Kamera

2.0 Megapixel

Gesamtgewicht

350 g

Größe Display

10.1 Zoll

Kamera-auflösung (in Megapixel)

2 Megapixel

Konnektivität

Bluetooth, WLAN

Pixel-Dichte

149.4 ppi

Prozessor-Typ

Intel Atom

RAM-Speicher

2 GB

Reihe

Odys WinTab

Schnittstellen

1 x USB, Kopfhörerausgang

Speicher (intern)

32 GB

Streamingdienst

Netflix, Spotify, TuneIn Radio, ARD Mediathek, Rdio, Amazon Prime Instant Video, WiMP, Xbox Music, ZDF Mediathek, Deezer, Maxdome, Napster, MyVideo, JUKE, Aupeo, rara, Xbox Video

Takt-Frequenz

1.83 GHz

Touch-Screen

kapazitiv, Multitouch

USB Version

Micro-USB 2.0

Umfang der Lieferung

Netzteil, USB-Kabel, Tablet

maixmale Speichererweiterung

32 GB

mobile Datenkommunikation

ohne

wechselbarer Speicher

microSD-Card

Testergebnisse für Odys WinTab 10

Odys WinTab 10
Testnote
3 (mittel)
64%

Preis.de Testnote: Zusammenfassung aller Tests

  • insgesamt 2 Testberichte
  • Durchschnittsbewertung 64%, Testnote "mittel"
Testberichte
Testnote
Beschreibung

mittel (2.80)
01/2015

Preis.de Fazit: Die Leistung des Tablets reicht für sämtliche Anwendungen locker aus, so die Stiftung Warentest. Allerdings war man von der Kamera und der Akkulaufzeit nicht beeindruckt.

mittel (2.80)
online

Preis.de Fazit: Besonders bemerkenswert sei das gute Preis-Leistungsverhälnis des Gerätes. System und Standardanwendungen laufen den Experten zufolge flüssig, aufwendige Games hingegen nicht.